Überblick

Grafikdesign Trends 2023: Innovative Ästhetik zwischen Klassik & Moderne

Facebook
LinkedIn
Email
WhatsApp

Die ersten Grafikdesign Trends 2023 sind da! Wir haben für euch verfolgt, welche Trends bei Kunden derzeit besonders gut ankommen. Schon einmal vorweg: Viele alte bekannte kommen zurück und manche von den diesjährigen Trends kommen, um zu bleiben! 

Hier nun die Trends im Grafikdesign für euch:

Grafikdesign Trend #1: Mystik

Den ersten der Grafikdesign Trends 2023, den wir euch vorstellen möchten nennt sich Mystik. Im Designkontext bezieht sich dies auf Elemente aus der Astrologie und Wahrsagung. Als typische Symbole kennt ihr wahrscheinlich die Tierkreiszeichen, das Auge der Vorsehung, Lotusblumen und Geometrie. Wie auch schon in der Vergangenheit haben viele dieser Elemente eine tiefere „magische“ Bedeutung und werden mit etwas Überirdischem zugeordnet.

Vom visuellen Standpunkt betrachtet sind die typischen Symbole oft zart. Sie bestehen aus dünnen Linien und natürlichen Rundungen. Dementsprechend strahlen sie eine gewisse Leichtigkeit und Zärte aus. Die Töne dieses Trends sind meist gedeckt und abgeschwächt.

Unsere Meinung zum Trend: Ihr müsst nicht an Überirdisches, Astrologie und Tarokarten glauben, um diesen Trend zu verfolgen. Das mystische Design inspiriert mittlerweile viele Logos und Marken!

grafikdesign trends 2023
Ein Design mit Elementen aus der Mystik

Grafikdesign Trend #2: Risographie

Die Risographie ist eine Drucktechnik, die in den 1980er Jahren entwickelt wurde und seitdem als kostengünstige und umweltfreundliche Methode für den Massendruck von Broschüren, Zeitschriften, Postern und anderen Drucksachen verwendet wird. Sie kombiniert Elemente aus dem Siebdruck und dem Offsetdruck und ist besonders beliebt in der Kunstszene, bei Independent-Verlagen und in kleinen Druckereien.

Die Geschichte der Risographie begann ursprünglich in Japan, wo die Firma RISO Kagaku Corporation das Verfahren entwickelte und 1986 das erste kommerzielle Modell, den Riso Kagaku „GR“, auf den Markt brachte. Der Name „Risographie“ setzt sich aus den Wörtern „RISO“ und „Graphie“ zusammen und spiegelt somit die Verbindung zum Hersteller wider.

Seit geraumer Zeit hat dieser der Grafikdesign Trends 2023 auch die digitale Welt erobert. Die körnigen Texturen werden heute gerne genutzt, um Tiefe zu schaffen. Besonders Designs im Vintage Look profitieren von diesem Trend.

Unsere Meinung: Risographie lässt die Grenzen zwischen maschinellen Prozessen und einfachen Formen verschwinden. Richtig eingesetzt gehört dieser zurecht zu den Grafikdesign Trends 2023!

Grafikdesign Trend #3: Punk Revival

„Punk“ im Sinne von Designgeschichte bezieht sich auf eine bestimmte ästhetische Bewegung, die eng mit der Punk-Subkultur der späten 1970er und frühen 1980er Jahre verbunden ist. Der Punk als kulturelle Bewegung entwickelte sich in den 1970er Jahren in Großbritannien und verbreitete sich rasch in anderen Teilen der Welt. Neben der Musik, Mode und politischen Ideologie beeinflusste der Punk auch das Design und die visuelle Ästhetik.

Punk-Design ist geprägt von einem DIY (Do It Yourself) Ansatz, einer rebellischen Haltung und einem Anti-Establishment-Gefühl. Es bricht mit den traditionellen Designnormen und bevorzugt eine raue, ungeschliffene und oft provokative Ästhetik. Typische Merkmale des Punk-Designs sind:

  • unkonventionelle Schriftarten
  • schrille Farben
  • Grafitti-Elemente
  • Abweichungen von Geometrie, Symmetrie und Ordnung
 

Unsere Meinung: Punk wird unter den Grafikdesign Trends 2023 wieder für die breite Masse attraktiv. Ob er dieses Mal hier ist, um zu bleiben ist fraglich. Eins ist jedoch ziemlich sicher, wieder kommen wird er bestimmt!

Grafikdesign Trend #4: Lineart

Lineart bezeichnet eine Zeichen- oder Illustrationstechnik, bei der hauptsächlich Linien verwendet werden, um Formen, Konturen und Strukturen darzustellen. Im Gegensatz zu vollständig ausgemalten oder schattierten Bildern besteht Lineart lediglich aus klaren, ununterbrochenen Linien, die die visuellen Elemente definieren.

Traditionell wurde Lineart mit Tintenstiften oder Tuschefedern auf Papier gezeichnet. Heutzutage wird Lineart auch digital erstellt, indem Zeichenprogramme und Grafiktabletts verwendet werden, die es ermöglichen, glatte und präzise Linien zu ziehen.

In der digitalen Kunst kann Lineart als separate Ebene erstellt und dann mit Farben und Schattierungen auf weiteren Ebenen kombiniert werden. Dieser Ansatz ermöglicht es Künstlern, ihre Illustrationen flexibel zu bearbeiten und zu ändern, ohne die ursprüngliche Linienzeichnung zu verändern.

Unsere Meinung: Die Schlichtheit dieser der Grafikdesign Trends 2023 ist einmalig, weshalb er auf lange Sicht funktioniert. Er ist gut mit anderen Trends kombinierbar und funktioniert in allen Farben sowie in Kombination mit vielen schon bestehenden Designelementen.

grafikdesign trends lineart
Ein klassisches Beispiel für Lineart

Grafikdesign Trend #5: Airbrush-Surrealismus

Airbrush-Techniken aus den 80er Jahren gehören schon seit längerer Zeit wieder in das Repertoire jeden guten Grafikdesigners. Auch der Surrealismus ist ein dauerhaft beliebter Designansatz vieler kreativer Köpfe. 

In der Kombination erzeugt der durchscheinende Effekt vom Airbrush für eine Abschwächung der Orientierungslosigkeit, für die der Surrealismus im Normalfall sorgt.

Unsere Meinung zum Trend: Der Airbrush-Surrealismus kann, wenn richtig eingesetzt, das Fremde etwas gewöhnlicher machen. Er ist definitiv keiner der Grafikdesign Trends 2023, die in jeder Situation eingesetzt werden können. Dafür können sie umso mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen!

Grafikdesign Trend #6: Botanische Folklore

In Bezug auf Design bezieht sich botanische Folklore auf die Verwendung von pflanzlichen Motiven, Symbolen und Mustern in Gestaltungselementen, um eine bestimmte ästhetische Atmosphäre oder Bedeutung zu vermitteln. Dieser Stil greift auf die reiche symbolische Bedeutung von Pflanzen in verschiedenen Kulturen zurück und nutzt sie, um visuelle Geschichten zu erzählen und Emotionen hervorzurufen.

Beispiele für die Verwendung von botanischer Folklore im Design sind:

  1. Muster und Texturen: Botanische Muster, die Blumen, Blätter, Ranken oder andere pflanzliche Elemente abbilden, werden häufig in Textilien, Tapeten, Verpackungen und Hintergrundgrafiken verwendet. Diese Muster vermitteln oft ein Gefühl von Naturverbundenheit, Ruhe und Harmonie.

  2. Logo-Design: In Logo-Gestaltungen können pflanzliche Symbole verwendet werden, um bestimmte Eigenschaften oder Werte eines Unternehmens oder einer Marke zu betonen. Zum Beispiel kann die Verwendung einer stilisierten Blume oder eines Blattes in einem Logo Naturverbundenheit, Nachhaltigkeit oder Frische symbolisieren.

  3. Illustrationen und Grafiken: Botanische Elemente werden oft in Illustrationen und Grafiken verwendet, um eine bestimmte Stimmung oder Erzählung zu unterstützen. Sie können romantische, mystische oder nostalgische Gefühle vermitteln und die Fantasie des Betrachters anregen.

  4. Typografie: Pflanzliche oder floral inspirierte Elemente können auch in Schriftarten und Typografie eingebettet sein, um den Text visuell zu verbessern und ihm eine besondere Note zu verleihen.

  5. Produktdesign: Botanische Folklore kann auch in Produktdesigns integriert werden, sei es in Form von Verzierungen, Mustern oder Illustrationen auf Verpackungen, Produkten oder Etiketten. Dies kann eine natürliche oder handgefertigte Ästhetik vermitteln und das Produkt von der Masse abheben.

Botanische Folklore im Design ermöglicht es, die Faszination der Menschen für die Natur in kreative Gestaltungselemente umzuwandeln. Durch die Verwendung von pflanzlichen Symbolen und Motiven können Designer eine tiefere Verbindung zwischen dem Betrachter und dem Produkt oder der Marke herstellen und eine ästhetische Erfahrung schaffen, die mit der Natur und den traditionellen Geschichten verwoben ist.

Unsere Meinung: Botanische Folklore gehört zurecht zu den Grafikdesign Trends 2023. Die Lebhaftigkeit der Muster funktioniert auf digitalen Produkten, als auch in der Print-Version. Produkte und Webseiten können durch diesen Effekt in ein völlig neues, verspieltes Licht gerückt werden. 

Grafikdesign Trend #7: Gemischte Dimensionen

Die Kombination aus digitalen Illustrationen und echten Fotos gehört zu den Grafikdesign Trends 2023. Bei der Verschmelzung von Künstlichem und Realem geht es darum, den Kontrast zwischen den beiden Stilrichtungen zu betonen. Dafür kommen lebhafte Farbspritzer, grinsende Cartoons und Co. besonders häufig auf die Bildschirme.

Unsere Meinung: Gerade, wenn das Leben manchmal recht öde ist, kann die fantasievolle Kraft dieses Trends einen gewissen Pepp verleihen. Hier ist von den Designern und Designerinnen mehr als nur klassische Technik gefragt. Dieser Trend verlangt nach wahrer Kunst und einem guten Auge für die optimale Balance der Trends!

Grafikdesign Trend #8: Komplexe Kompositionen

In einer Welt, in der mit nur wenigen Klicks Kunstwerke und Content gezaubert werden kann, wird das Storytelling immer wichtiger, um nicht in der Flut unterzugehen. Das ist auch im Grafikdesign nicht anders. 

Komplexe Kompositionen im Grafikdesign beziehen sich auf Gestaltungslayouts, die aus einer Vielzahl von Elementen und Komponenten bestehen und eine gewisse visuelle Komplexität aufweisen. Diese Art von Kompositionen erfordert oft eine sorgfältige Planung, um sicherzustellen, dass die verschiedenen Elemente harmonisch zusammenarbeiten und eine klare Botschaft oder Ästhetik vermitteln.

Unsere Meinung: Komplexe Kompositionen gehören mit gutem Grund zu den Grafikdesign Trends 2023. Das visuelle Storytelling kann dabei völlig kreativ betrieben werden und das ist wichtiger als je zuvor!

Grafikdesign Trend #9: Candy Color Palettes

Ein Trend, der immer wieder kommt und geht sind die Candy-Color-Palettes. Pastelfarben werden dabei mit Neon-Hues oder anderen knalligen Farben kombiniert. Die typischen Farben von Retro-Süßigkeiten sind längst nicht mehr nur auf Verpackungen beliebt, sondern auch auf Bildschirmen rund um die Welt.

Unsere Meinung: Wie auch viele andere der Grafikdesign Trends 2023 sind die Candy Color Palettes nicht für jede Webseite oder jedes Designelement geeignet. Allerdins können sie die richtigen digitalen Produkte zum echten Hingucker machen!

ninja
Unser Ninja mit Neon-pinken Elementen auf pastelfarbendem Hintergrund

Grafikdesign Trend #10: KI

Ein Trend, der in diesem Jahr (und wohl auch in den nächsten) nicht fehlen darf ist die künstliche Intelligenz. Das beweisen Programme wie Dribble, Midjourney und Co. schon seit längerem. Werden sie Grafikdesigner komplett ersetzen? Wohl eher nicht. Die Kreativität bleibt weiterhin gefordert. Wenn nicht in der Ausführung, zumindest in der Ideenfindung. 

Unsere Meinung: Zweifelsohne erleichtern Programme basierend auf künstlicher Intelligenz unser Leben immer weiter. Und das ist etwas Positives! Richtig eingesetzt können Midjourney, Dribble und weitere dabei helfen, Designs zu erstellen, Entscheidungsfindungen leichter zu gestalten und erste Vorschläge zu liefern. 

Fazit: Welche Trends bleiben?

Wie in jedem Jahr werden auch nicht alle der Grafikdesign Trends 2023 auf lange Sicht erhalten bleiben. Viele von ihnen kommen ständig zu uns zurück, wie zum Beispiel das Punk-Revival oder die Airbrush-Techniken beweisen.

Andere Trends wie Lineart oder auch komplexe Kompositionen könnten uns auch in den nächsten Jahren noch begleiten. Es bleibt auf jeden Fall spannend. Wir halten euch hier selbstverständlich über alle Entwicklungen auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ann-Christin Wichmann
Ann-Christin Wichmann
Mit einer Tastatur als meinem treuen Werkzeug jongliere ich gekonnt mit Wörtern und Sätzen, um Geschichten aus dem Online Marketing zum Leben zu erwecken.
Online Marketing NINJAPIRATEN Webdesign Agentur, Social Media Agentur, E-Commerce Agentur, LinkedIn Marketing Agentur, TikTok Agentur, Low Code

Überblick

Newsletter
Grafikdesign Trends 2023

Noch nicht genug Informationen?

Weitere Beiträge & News zum Thema

Bereit für Veränderungen?

Gemeinsam schaffen wir die perfekte User Experience

Wir helfen Ihnen dabei eine wunderschöne Online Präsenz für Ihre Online Geschäfte zu entwickeln und steigern damit nachhaltig Ihren Traffic. Dabei ist es ganz egal, ob Sie einzigartige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Mit unserer Unterstützung fühlen sich Ihre Kunden bei Ihnen wie zuhause.