Überblick

Die perfekte Social Media Kampagne planen

Eine Social Media Kampagne zu planen ist in vielen Firmen eine Aufgabe, der wenig Beachtung geschenkt wird. Oft muss alles schnell gehen und direkt umgesetzt werden. Viel Zeit zum Grübeln und kreativ sein bleibt da meist nicht. Und das ist verständlich, schließlich geht das reguläre Tagesgeschäft vor. Trotzdem lohnt es sich, Zeit, Geld und ein bisschen mehr Aufmerksamkeit in die sozialen Medien zu investieren. 

Die Dauer, die ein Mensch am Tag auf Instagram, Twitter, Facebook und Co verbringt, steigert sich jedes Jahr aufs neue. Während der weltweite Durchschnitt 2012 noch bei 90 Minuten pro Tag lag, lag die Nutzungsdauer 2018 bereits bei 138 Minuten. Wir brauchen hier wohl kaum erwähnen, dass die Corona Pandemie diese Zahlen nur noch weiter in die Höhe getrieben hat.

Die sozialen Netzwerke ziehen Menschen in ihren Bann und treiben Verkäufe voran, das steht fest. Das passiert leider nicht von allein. Die Aufgabe eine perfekte Social Media Kampagne planen zu müssen, ist mit Sicherheit keine einfache. Aber sie ist mit Erfahrung, genügend investierter Zeit und Herzblut definitiv lösbar.

Social Media Kampagne planen
60 Sekunden in den sozialen Medien

Wie erstellt man eine Social Media Kampagne?

Aller Anfang ist schwer. Um eine Social Media Kampagne zu erstellen braucht ihr einen Plan. Vor allem aber solltet ihr eure Zielgruppe kennen. Was nutzt es euch schließlich viele Menschen zu erreichen, wenn das Interesse an eurem Produkt oder an eurer Dienstleistung nicht gegeben ist?

Instagram, Facebook, TikTok und Co haben alle ihre Sonnen- und Schattenseiten. Nutzt die Besonderheiten der einzelnen Plattform für euch. Schaut vor allem, welche überhaupt für euren Nutzen sinnvoll ist. Eine Social Media Kampagne planen zu dürfen, kann sehr aufwendig sein, aber auch sehr spaßig. Schließlich habt ihr die Möglichkeit all eure Kreativität zu benutzen.

Schritt 1: Rahmenbedingungen festlegen

Eine Kampagne ist eine befristete Aktion eines Unternehmens. Dabei wird ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung beworben. Neben den Kampagnen in den sozialen Medien sehen wir ähnliche Maßnahmen tagtäglich in den Printmedien oder im TV. 

Interessanterweise wird Werbung in unseren beliebtesten Apps aber längst nicht so oft als solche wahrgenommen. Der Grund dafür ist, dass gute Kampagnen in den organischen Feed der Nutzer einblenden. Sowohl farblich, als auch thematisch. 

Bevor wir uns allerdings um die Ausführung Gedanken machen, sind hier die wichtigsten Rahmenbedingungen gelistet. Diese Fragen solltet ihr schon vor dem Erstellen eures Redaktionsplans beantwortet haben:

  • Welche Plattformen kommen für euch in Frage?
  • Welche Zielgruppe möchtet ihr ansprechen?
  • Was ist euer Budget?
  • Wie viel Zeit und Arbeit könnt ihr selber investieren? Solltet ihr lieber eine professionelle Agentur beauftragen?
  • Was ist die Botschaft eurer Kampagne?
  • Welche Mittel zur Content Creation stehen euch zur Verfügung? Fotografen, Kameras, Drohnen?
 

Schritt 2: Was ist das Ziel der Social Media Kampagne?

Erfolg kann nur gemessen werden, wenn es ein konkretes Ziel gibt. Das ist auch im Social Media Marketing nicht anders. Glücklicherweise geben uns zahlreiche Tools die Möglichkeit einen Überblick zu behalten. Google Analytics, der Meta Manager, eure Likes, Kommentare und vieles mehr, zeigen euch genau, wie gut eure Kampagne euren Kunden gefällt. 

Um eine Auswertung durchführen zu können, benötigt ihr aber erst einmal konkrete Ziele. Grundsätzlich haben alle Social Media Kampagnen eines gemeinsam: Sie sollen das Engagement steigern. Untergeordnete Ziele könnten sein:

  • Allgemeine Bekanntheit steigern
  • Image aufbessern
  • Handlungen erzielen (mehr Käufe, mehr Likes usw.)
  • Mehr Traffic auf die Webseite treiben

Je konkreter ihr werdet, desto besser könnt ihr am Ende analysieren, wie erfolgreich eure Kampagne war. Nehmt euch dabei gerne Kennzahlen zur Hilfe. Das könnten zum Beispiel eine Engagement-Rate, kampagnenbezogene KPIs oder MQLs sein. Bleibt nur bitte realistisch. Eine Kampagne geht nicht automatisch viral. Viel Arbeit und Zeit stecken meist dahinter.

 Eure konkreten Ziele könnten zum Beispiel so aussehen:

  • Die Followerzahlen verdoppeln
  • 1.000 Webseitenbesuche von Social Media Apps erhalten
  • Jeden Kommentar beantworten/liken

Eine perfekte Social Media Kampagne planen - Ideen sammeln

Das Schwierigste daran eine erfolgreiche Social Media Kampagne zu planen ist die Ideenfindung. Das geht uns nicht anders. Es gibt Tage, an denen man denkt, dass man bereits alles gesehen hat, was das Internet zu bieten hat. 

Aber gebt nicht auf, wenn ihr ein wenig Zeit benötigt, um Zusammenhänge zu erkennen und nötige Inspiration zu sammeln. Dieser kreative Prozess sieht bei jedem anders aus und dauert unterschiedlich lang. Etwas, dass immer hilft, ist Recherche. 

Schaut euch genau an, was eure Konkurrenten machen. Werft auch einen Blick darauf, was hinter Kampagnen von erfolgreichen Unternehmen steckt. Fragt euch, von welcher Werbung ihr selbst begeistert seid. Vielleicht hilft es euch ja auch Videos anzuschauen, Bücher über relevante Themen zu durchstöbern oder einfach nur mit einem Kollegen beim Kaffee zu diskutieren.

Beim Ideen sammeln lohnt es sich auch einen zweiten Blick auf eure Kampagnenziele zu werfen. Was genau wollt ihr vermarkten? Nehmt eure Produkte und Dienstleistungen genau unter die Lupe. Fragt Kunden, Freunde und Bekannte, was sie von euren Produkten halten oder woran ihr noch arbeiten könntet. Ideen sind überall versteckt, wenn man nur lange genug danach sucht und weiß, wo man schauen muss.

Tipp: User lieben personalisierte Messages. Ein Beispiel für eine Kampagne, die mittlerweile zum Selbstläufer geworden ist: Wrapped von Spotify. Die meistgehörten Songs des Jahres werden den Spotify-Nutzern angezeigt und in den sozialen Netzwerken geteilt. Einfach und genial. Kaum jemand kommt einen Tag rund um den Jahreswechsel auf Instagram damit aus, ohne einen Post darüber zu sehen!

Social Media Kampagne planen
Social Media Kampagne planen - Ideen sammeln

Schritt 3: Recherche - Alles über Hashtags, Keywords & Co!

Ohne ausgiebige Recherche wird euer Vorhaben auf Dauer nicht funktionieren. Das bedeutet Hashtags, Keywords und Co werden eure besten Freunde, bevor eure Kampagne Form annimmt. Warum? Ohne diese notwendigen Wörter, ist eure Kampagne nicht für alle zugängig, die nach themenspezifischen Dingen in den sozialen Netzwerken suchen.

Keywords sind die wichtigsten Wörter im Text eurer Kampagne. Dementsprechend sollten sie gut überlegt sein. Es gibt zahlreiche Wege, um herauszufinden, wonach Menschen im Netz und in den sozialen Netzwerken suchen. Dafür können hilfreiche Tools wie Keywordfinder genutzt werden. Oder ihr krempelt die Ärmel hoch und haut selbst in die Tasten. 

Schaut auf Google, welche relevanten Wörter angezeigt werden, wenn ihr euer Hauptthema oder eure Idee in die Suchleiste eintippt. Google spuckt automatisch auch relevante Fragen zu den getippten Wörtern aus. Auch könnt ihr schauen, was die top gerankten Antworten als Überschriften nutzen. Wichtig ist, dass eure Kunden euch einfach finden können. Was müssten sie in ihre Suchleiste eintippen, um auf euch zu stoßen?

Hashtags erlauben es euren Usern euch in der Social Media Welt zu finden. Auf diese Weise sind sie Keywords recht ähnlich. Ihr könnt die Reichweite der Wörter hinter einer Raute allerdings auch als Inspiration nutzen. Ein gutes Beispiel ist Nike. Unter dem Slogan #justdoit sind mittlerweile mehr als 20 Millionen Posts zu finden. Nicht nur von Nike selbst, auch von abertausenden Fans der Marke. 

Wer auf den Hashtag klickt, sieht vor allem motivierende Posts und Sportler, gekleidet in der Marke. Hashtags haben einen weiteren großen Vorteil: Sie können einen großen Teil eurer Online Kampagne werden, wenn sie gut überlegt sind. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Marketing-Tipp-Montag? Oder einem Fachwissen-Freitag? Findet eure Nische.

Schaut euch an, welche existierenden Hashtags für euch interessant sind. Welche passen zu eurer Marke? Was passt zu eurem spezifischen Post? Seid kreativ, wenn es darum geht neue Hashtags in eure Kampagnen einzubinden oder zu kreieren. Nur so können euch potenzielle Kunden finden! 

Noch ein kleiner Tipp von uns: Deutschsprachige Keywords und Hashtags zu benutzen ist oft sinnvoller, da die Konkurrenz schlichtweg geringer ist. Dementsprechend ist die Chance besser zu ranken höher. Während der deutschsprachige Hashtag #marketingtipps nur etwa 90.000 Ergebnisse zeigt, sind es bei der englischen Version mit nur einem “P” bereits über 6 Millionen!

Social Media Kampagne planen Reichweite
Social Media Kampagne planen - Reichweite vergrößern

Wie funktioniert eine Social Media Kampagne?

Wenn ihr endlich mit dem Brainstorming und der Recherche fertig seid, geht es ans Eingemachte. Schließlich müssen wir noch einen roten Faden finden. Fangen wir am besten mit dem Ziel an und arbeiten rückwärts.

Schritt 4: Konzept

Ohne Konzept werden wir unser Ziel nicht erreichen. Okay, vielleicht mit ganz viel Glück. Aber darauf können wir nicht immer bauen. Für die Erstellung eines erfolgreichen Konzepts gibt es eigentlich nur eine Sache, die ihr beachten solltet: Eure Zielgruppe. Wen wollt ihr mit eurer Kampagne erreichen und wie sind diese Menschen gestrickt? 

Ein gutes Verständnis eurer Zielgruppe ist unbedingt notwendig, wenn ihr eine Social Media Kampagne planen wollt. Analysiert sie im Detail und schaut genau, wie und wo ihr sie am besten erreichen könnt. Nutzt dafür gerne unsere Übersicht über die verschiedenen Plattformen in der Social Media Welt. 

Nehmt euch am besten einen Kalender zur Hand und ordnet euren Ideen den verschiedenen Tagen zu, an denen ihr plant aktiv zu werden. Notiert euch, was genau ihr benötigt, um euren Post zum Leben zu erwecken. Teilt Aufgaben so früh wie möglich auf, damit ihr am Ende nicht in Zeitnot geratet. 

Was sind eure Ressourcen, um mehr Reichweite zu ergattern? Zahlreiche Optionen stehen euch offen. Ihr könnt einzelne Posts zum Beispiel bewerben, Influencer Marketing betreiben oder gezielte Keywords und Hashtags benutzen. Notiert alles so detailliert wie möglich! Eine Social Media Kampagne planen bedeutet für euch eine gute Übersicht zu erstellen.

Schritt 5: Umsetzung

Das Wichtigste an der Umsetzung einer Kampagne ist, immer dabei zu bleiben! Auch, wenn gerade der Anfang nicht so erfolgreich ist, wie gehofft. Eine Kampagne entfaltet sich selten schon am ersten Tag in ihrer vollen Pracht. Wenn es darum geht eine Aktion ins Leben zu rufen, kann das bedeuten, dass ihr ein paar Tage Anlaufzeit in Kauf nehmen solltet.

Selbst, wenn eure Kampagne über den gesamten Zeitraum nicht performt wie geplant, könnt ihr wichtige Erkenntnisse daraus ziehen. Vielleicht habt ihr eure Zielgruppe falsch eingeschätzt. Schaut euch genau an, was ihr gepostet habt und wann. War die Reichweite sehr gering? 

Spielt etwas mit den verschiedenen Uhrzeiten und Wochentagen, bis ihr herausfindet, was für euren Kundenstamm am besten funktioniert. Eventuell lohnt es sich bei der nächsten Kampagne etwas Mediabudget einzusetzen, um mehr Menschen zu erreichen. Je mehr Daten ihr sammelt, desto besser wird eure nächste Kampagne! Passt Kleinigkeiten an, wenn ihr merkt, dass ihr kein Engagement erzeugt!

Schritt 6: Typische Fehler vermeiden

Aller Anfang ist schwer. Auch beim Social Media Kampagne planen. Damit ihr nicht dieselben Fehler begeht wie schon tausend andere, haben wir eine Checkliste für euch vorbereitet:

  • Aufgabenteilung: Verteilt die Aufgaben und findet eine klare Struktur.
  • Korrekturen: Vier Augen sehen mehr als zwei!
  • Bleibt euch selbst treu! Spielt keine Rolle, die ihr nach eurer Kampagne nicht weiter erfüllen könnt.
  • Zieht durch! Legt euren Redaktionsplan fest und gebt nicht auf, auch, wenn der Anfang mühsam sein kann.
  • Rückschritte sollten euch nicht demotivieren. Seht alle Daten als Grundlage zur Analyse.

Social Media Kampagne planen: Beispiel

Der Look der Menschen in den meisten Haushalten während der Covid-Pandemie war wenig elegant. Auch bei uns NINJAPIRATEN. Jogginghosen und Onzies wurden schnell zu unseren besten Freunden. 

Mit einer durchdachten Kampagne hat Zalando es geschafft dagegen zu wirken. Ziel des Online-Modeshops war es, Menschen wieder dazu zu bringen andere Dinge als Loungewear in ihren virtuellen Einkaufskorb zu packen.

Ihre Kampagne hätte dabei nicht genialer sein können. Mit dem Hashtag #styledayfriday hat Zalando die Leute vom Sofa geholt und aufgefordert sich hübsch zu machen. Für die Umsetzung wurden Mode-Influencer darum gebeten die Aktion zu promoten. Jede Woche gab es ein neues Thema für die Kampagne. 

Unter anderem war beispielsweise das Thema Flower Power vertreten. Zalando Fans haben nicht nur tonnenweise Inspiration geliefert bekommen, sondern gleichzeitig die Zugehörigkeit zu einer Community erfahren, genau wie Entertainment in einer recht langweiligen Zeit.

Vielen tolle Social Media Kampagnen findet ihr auch in den jeweiligen Ad Bibliotheken, wie zum Beispiel die Facebook Ad Library.

Wie viel kostet eine Social Media Kampagne?

Das kommt ganz auf eure Ziele und eure Ideen an. Eine Social Media Kampagne planen kann mit so gut wie keinen Mitteln erstellt werden. Das Limit nach oben ist praktisch unbegrenzt. Schaut, was eure Ziele sind und welches Budget ihr zur Verfügung stellen wollt, um diese zu erreichen. 

Nicht bei jeder Social Media Kampagne ist es wichtig, Posts zu bewerben. Vielleicht habt auch ihr schon genügend Reichweite. Bringt eure Follower dazu Beiträge zu teilen. Setzt dabei immer auf einen Mehrwert für eure Fans.

Falls ihr spezielle Tools wie zum Beispiel das Influencer Marketing nutzen wollt, können eure Kosten dramatisch ansteigen. Während manche Influencer sich vielleicht mit euren gratis Produkten oder Dienstleistungen allein zufriedenstellen, erwarten andere hohe Beträge, um ihre Plattform für einige Sekunden als Werbefläche freizugeben. Wichtig ist, dass ihr genau darauf achtet, was zu euch und eurer Marke passt. Bleibt authentisch.

Neben Geld kosten Social Media Kampagnen vor allem Zeit. Allein der Prozess der Planung sollte mit einem Zeitraum von mindestens einem Monat angesetzt werden. Die Umsetzung eurer Ideen in Posts ist natürlich unterschiedlich aufwändig. Überlegt daher genau, welche Ressourcen euch überhaupt zur Verfügung stehen.

Die perfekte Social Media Kampagne planen - Zusammenfassung

Bleibt am Ball. Wenn Online-Marketing wirklich so einfach wäre, würden sich alle Produkte und Dienstleistungen problemlos in den sozialen Medien verkaufen. Habt Geduld beim Social Media Kampagne planen und erarbeitet Strategien, die auf eure Zielgruppe abgestimmt sind. Eine Kampagne mit genügend Hintergedanken wird potenzielle Kunden erreichen.

Nutzt die Daten, die euch zur Verfügung stehen und bildet euch immer weiter. Die Social Media Welt ändert sich schnell.  

Hier noch zwei letzte Tipps für euch: Benutzt einen Call to Action – ohne eine konkrete Aufforderung etwas zu tun, tun die meisten Menschen, die euren Post sehen, nichts. Nutzt Tools wie Hootsuite, um euch das Leben einfacher zu machen. So könnt ihr eure Posts planen und müsst nicht jeden Einzelnen manuell posten!

Social Media Kampagne planen Checkliste
Social Media Kampagne planen - Checkliste

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Online Marketing NINJAPIRATEN Webdesign Agentur, Social Media Agentur, E-Commerce Agentur, LinkedIn Marketing Agentur, TikTok Agentur, Low Code

Überblick

Social Media Kampagne planen

Noch nicht genug Informationen?

Weitere Beiträge & News zum Thema

Bereit für Veränderungen?

Gemeinsam schaffen wir die perfekte User Experience

Wir helfen Ihnen dabei eine wunderschöne Online Präsenz für Ihre Online Geschäfte zu entwickeln und steigern damit nachhaltig Ihren Traffic. Dabei ist es ganz egal, ob Sie einzigartige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Mit unserer Unterstützung fühlen sich Ihre Kunden bei Ihnen wie zuhause.