Überblick

Webseite erstellen: 10 Webdesign Statistiken, die ihr kennen solltet!

Facebook
LinkedIn
Email
WhatsApp

Ihr plant eine Webseite zu erstellen oder eure zu überarbeiten? Dann solltet ihr unsere 10 Webdesign Statistiken unbedingt kennen. Sie werden euch dabei helfen zu verstehen, was Usern im World Wide Web derzeit wichtig ist.

Lasst uns keine weitere Zeit verschwenden und direkt loslegen!

Webdesign Statistik #1: Lange Seiten für mehr Conversions

Vielleicht habt ihr schon gemerkt, dass Social Media Plattformen wie Instagram mit ähnlichen Tricks arbeiten. Beiträge, die nicht im 1:1 Format erstellt wurden, ziehen deutlich mehr Aufmerksamkeit auf sich, als die Standard-Versionen. 

Bei Webseiten scheint dies ähnlich zu sein. Laut der Webdesign Statistiken der Studie von CrazyEgg aus dem Jahr 2015 konnten längere Webseiten im A/B Test etwa 30% besser abschneiden, wenn es um die Conversion Rate ging. 

Natürlich gilt auf beiden Version aber die goldene Regel: Sorgt dafür, dass ihr nur nutzvollen Content präsentiert und nicht einfach nur mehr Inhalte produziert, um künstlich für eine längere Webseite zu sorgen!

 

Webdesign Statistik #2: Bilder & Fotos

Worauf legen User am meisten Wert, wenn sie die visuellen Elemente eurer Webseite betrachten? Die Antwort ist recht eindeutig in unseren angehängten Webdesign Statistiken zu erkennen. Aber welche Schlüsse könnt ihr daraus nun ziehen?

Insgesamt 40 Prozent aller Webseitenbesucher empfingen Fotos und Bilder auf einer Webseite am wichtigsten. Für euch bedeutet das ganz klar, dass ihr euch genügend Zeit für die Auswahl eurer Elemente nehmen solltet. Hier eine kleine Guideline:

  • Achtet auf die richtigen Größenverhältnisse.
  • Nutzt nur Bilder in guter Qualität.
  • Wählt selbstverständlich Bilder, die gut zu eurem Content passen und ihn ergänzen.
  • Sorgt dafür, dass eure Bilder persönlich sind und im besten Fall zu eurem Farbschema passen.
 

Qualitativ hochwertige Bilder in Kombination mit einem überzeugenden Farbschema können eure Besucher dazu verleiten auf eurer Webseite zu verweilen und sie wieder zu besuchen. Mehr dazu im nächsten Punkt.

webseite erstellen webdesign statistiken

Webdesign Statistik #3: Farbschema

Wie vertraut seid ihr mit dem Thema Farblehre? Am besten frischen wir euer Grundwissen kurz auf. Es gibt drei Primärfarben: Gelb, blau und rot. Dies sind die Farben, die die meisten User (26%) auf Webseiten bevorzugen, sei es alleine oder in Kombination miteinander. Denkt gerne einmal an große Firmen. Viele von ihnen nutzen eine Primärfarbe in ihrem Logo und auch auf ihrer Webseite.

Komplementärfarben stehen sich im Farbkreis genau gegenüber. Nach den Primärfarben liegen sie mit 21 Prozent auf Platz zwei der beliebtesten Farbschemen. Was diese Farben so besonders macht ist ihr großer Kontrast. Blau und Orange sind zum Beispiel typische Komplementärfarben.

An dritter Stelle (20%) folgen die analogen Farbschemen. Bei dieser Paarung handelt es sich um eine Hauptfarben und zwei ergänzenden Farben, die im Farbkreis angrenzen. Dies könnten zum Beispiel blau, türkis und grün sein.

Webdesign Statistik #4: Traffic Share

Es ist kein Geheimnis, dass der meiste Traffic über Mobiltelefone erzeugt wird.  Insgesamt 64,1 Prozent aller User surfen das Netz mit ihrem Handy. Für euch bedeutet das, dass ihr euch über euren responsiven Ansatz Gedanken machen solltet. Falls ihr eine neue Webseite plant, nutzt den Mobile First Ansatz.

Übrigens: Dieser Trend ist nicht nur in Deutschland zu erkennen, sondern global. Die wenigen Ausnahmen, in der die Desktopversion noch beliebter ist, als die mobile Version sind: Argentinien, Kambodscha, Honduras und die tschechische Republik.

Mehr spannende Webdesign Statistiken und Updates zu diesem Thema haben wir euch hier verlinkt.

Webdesign Statistik #5: Gründe zum Verlassen einer Webseite

Wer eine erfolgreiche Webseite haben möchte, sollte wissen worauf es ankommt. Schauen wir uns dafür am besten an, was die häufigsten Gründe zum verlassen einer Webseite sind:

Unangefochten auf Platz 1 liegt die Ladegeschwindigkeit. Eure Webseite sollte in Bruchteilen von Sekunden auf den Bildschirmen der User erscheinen. Nutzt Tools wie Google’s kostenloses PageSpeed Insights, um eure Webseitengeschwindigkeit zu testen und direkt wertvolle Tipps zu erhalten.

Weitere nennenswerte Punkte dieser Webdesign Statistiken sind nicht responsive Webseiten und schlechte Navigationen. User sollten nicht nur schnell auf eure Webseite kommen, sondern auch intuitiv alles darauf finden können. Und das schnell, egal ob sie ein Tablet, Smartphone oder einen PC nutzen.

UX Design Prozess

Webdesign Statistik #6: Der erste Eindruck zählt!

Die Erwartungen von Kunden zu treffen ist ein wichtiger Punkt, vor allem, wenn es um den ersten Eindruck geht. Was aber hat das mit eurer Webseite zu tun?

Ganz einfach: In den meisten Fällen ist der erste direkte Berührungspunkt einer Person mit einem Unternehmen über dessen Webseite. 94 Prozent aller User lassen sich von den ersten Impressionen des Designs leiten & schließen dadurch auf die dazugehörige Firma (WebFx 2021). 

Für euch bedeutet das also, dass ihr eine Präsenz im Netz haben solltet, die eurer Zielgruppe gefällt und die euer Unternehmen sowie seine Werte widerspiegelt. Eine ausgeprägte CI ist dafür die Grundvorraussetzung, gepaart mit einer klaren UX, gutem Design und schnellen Ladezeiten.

Webdesign Statistik #7: Gutes Design für Weiterempfehlungen

Laut den Webdesign Statistiken einer Studie von socPub empfehlen 57% der User ein Webseiten nur weiter, wenn ihnen das Design der Webseite gefallen hat. Da Mund-zu-Mund Empfehlungen auch 2023 noch relevant sind, solltet ihr dies nicht unterschätzen. Oft stellen sich Leads durch Weiterempfehlungen schließlich als gute Kanditaten heraus, um eure Conversion-Rate in die Höhe zu schießen.

Webdesign Statistik #8: Content gut verpackt!

Hochwertiger Content ist wichtig. Gut verpackter hochwertiger Content ist allerdings wichtiger! Laut einer Umfrage von Hubspot interagieren bis zu 38 Prozent der User nicht mit dem vorhandenen Inhalt, wenn er nicht ansprechend präsentiert wird. Unsere Tipps:

  • Lockert eure Texte durch Listen auf, wie wir gerade.
  • Fügt passende Bilder hinzu.
  • Nutzt kleine Infoboxen, um eure wichtigsten Punkte hervorzuheben.
  • Wichtige Begriffe sollten fett oder kursiv geschrieben werden.
UX Design Prozess

Webdesign Statistik #9: About us!

Klar, ihr wollt mit eurer Webseite Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Vielleicht auch informieren. Unterschätzt aber nicht, wie wichtig es Usern ist eine „About us“ Sektion zu finden.

Insgesamt 52 Prozent aller User erwarten eine Seite über die Besitzer der Webseite. Warum? Sie wollen wissen, wer für den Inhalt verantwortlich ist. Dies steigert das Vertrauen in die Produkte oder Dienstleistungen. 

Schaut gerne auf unserer „Über uns“-Seite vorbei, um zu sehen wer sich hinter diesem Beitrag verbirgt.

Webdesign Statistik #10: Kontaktinformationen!

Kommen wir zu den letzten, aber nicht weniger wichtigen Webdesign Statistiken in diesem Beitrag. Genau genommen möchten wir direkt drei Zahlen mit euch teilen:

  • 51% der User glauben, dass ausführliche Kontaktinformationen das wichtigste Element ist, was auf vielen Webseiten fehlt! (KoMarketing) Denkt vielleicht selbst an Unternehmen, die ihr kontaktieren wolltet, um zum Beispiel eine Kündigung zu schreiben… Transparenz schafft Vertrauen, guter Kundenservice hält Vertrauen!
  • 75% der Beurteilung der Glaubwürdigkeit eures Unternehmens basiert auf eurem Website-Design. (Studie der Universität Surre)
  • 4% aller User verlassen Webseiten direkt, wenn keine Kontaktinformationen einzusehen sind. (KoMarketing)
 

Tut euch also selbst einen Gefallen und packt eure Kontaktinformation gut erkennbar auf eure About-Seite. Zumindest im Impressum sind sie sowieso zu finden.

 

Fazit: Webdesign Statistiken nutzen

Vielleicht fragt ihr euch jetzt, was eure nächsten Schritte sein sollten. Eines steht fest, wenn ihr euch an den wichtigsten Webdesign Statistiken beim Erstellen eurer Webseite orientiert, solltet ihr euren Besuchern eine Freude machen. 

Falls ihr darüber nachdenkt eure Webseite zu optimieren, beginnt mit einem ausführlichem Audit, um eure Schwächen zu identifizieren.  Hier unsere wichtigste Botschaft an euch:

Ein modernes Webdesign, dass zu euch und eurem Unternehmen passt, ist der Grundstein für eine erfolgreiche Präsenz im Netz. Aber nicht nur das Design zählt, auch die Funktionalität. Stellt sicher, dass eure Inhalte auf allen Bildschirmen laden und das möglichst schnell!

Habt ihr noch Fragen? Schreibt uns gerne ein Kommentar!

2 Antworten

  1. Liebe Ann-Christin,

    danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, die zehn genannten Webdesign-Statistiken für die Leser nieder zu schreiben. Mir persönlich hat dein Beitrag geholfen.

    Liebe Grüße
    Dominik K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ann-Christin Wichmann
Ann-Christin Wichmann
Mit einer Tastatur als meinem treuen Werkzeug jongliere ich gekonnt mit Wörtern und Sätzen, um Geschichten aus dem Online Marketing zum Leben zu erwecken.
Online Marketing NINJAPIRATEN Webdesign Agentur, Social Media Agentur, E-Commerce Agentur, LinkedIn Marketing Agentur, TikTok Agentur, Low Code

Überblick

Newsletter
Webseite erstellen: 10 Webdesign statistiken

Noch nicht genug Informationen?

Weitere Beiträge & News zum Thema

Bereit für Veränderungen?

Gemeinsam schaffen wir die perfekte User Experience

Wir helfen Ihnen dabei eine wunderschöne Online Präsenz für Ihre Online Geschäfte zu entwickeln und steigern damit nachhaltig Ihren Traffic. Dabei ist es ganz egal, ob Sie einzigartige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Mit unserer Unterstützung fühlen sich Ihre Kunden bei Ihnen wie zuhause.