Überblick

Social Media Marketing Trends 2023: Ein erster Überblick

Facebook
LinkedIn
Email
WhatsApp

Damit ihr auch in diesem Jahr erfolgreich Social Media Marketing für eure Marke nutzen könnt, haben wir die Social Media Marketing Trends 2023 einmal genauer unter die Lupe genommen! Hier findet ihr die unserer Meinung nach wichtigsten Trends für dieses Jahr.

Social Media Marketing Trend 1: User-Generated-Content

User-Generated-Content lässt sich gar nicht so einfach einordnen. Theoretisch ist zum Beispiel jeder Kommentar unter einem Beitrag als User-Generated-Content anzusehen. Was in diesem Jahr jedoch wohl am meisten an Bedeutung dazu gewinnen wird, ist die steigende Relevanz für Videorezensionen in diesem Kontext. 

Der Fokus im Social Media Bereich wird sich weiter von Hochglanz Werbefilmen in Richtung authentische Reaktionen und Kundenbewertungen verschieben. Hier ist es wichtig, dass euer Community-Management versucht ein Netzwerk von engagierten Usern und Kunden aufzubauen, um diese und vor allem deren Content smart als Werbemittel zu nutzen. Der selbst erstellte Social Media Content von Follower sollte in 2023 also als strategisches Instrument im Online-Marketing eingesetzt werden.

Ein Aufruf über die sozialen Netzwerke bietet den Usern beispielsweise die Möglichkeit, schnell, einfach und kreativ Inhalte mitzugestalten und in Kontakt mit der Marke zu treten. Strategien, Kampagnen und Maßnahmen dieser Art fördern den direkten Dialog und führen somit zu hohen Engagement-Raten. Außerdem stärken sie die Bindung der Kunden an ein Unternehmen oder eine Marke.

Es empfiehlt sich zuerst die Bestandskunden oder loyale Follower der Kanäle anzusprechen, da diese sich über die Zuwendung durch die Marke meist aufrichtig freuen. Mithilfe dieser Strategie können die Follower beispielsweise einfach gefragt werden, ob sie ihr Feedback zu einem Produkt oder Service aufnehmen und für das Marketing zur Verfügung stellen.

Viele User freuen sich, wenn ihr Ihnen ein paar kostenlose Produkte schickt und sie sich für einen Tag wie ein Influencer fühlen können. Die Personen teilen diese Inhalte oft selbst in den sozialen Medien, was organisch eure Reichweite erhöht.

Social Media Marketing Trends

Social Media Marketing Trend 2: Videoinhalte werden immer wichtiger

Ein klarer Social Media Marketing Trend 2023 ist die immer größere Bedeutung von bewegtem Content. Videos und Animationen können Informationen und auch Emotionen sehr viel besser vermitteln, als rein textliche Beiträge und einfache Bilder. Bewegter Content lenkt die Aufmerksamkeit auf eure Inhalte. Dadurch schafft ihr es, dass eure Follower die ausgespielten Inhalte öfter und schneller konsumieren.

Da sich soziale Netzwerke immer weiter zu videobasierten Plattformen hin entwickeln, ist bewegter Content der Social Media Trend 2023. Auf fast allen aktuellen Plattformen werden die Videoformate ständig weiterentwickelt und gepusht. Auch TikTok ist eine Konsequenz dieser (seit längerem) bestehender Trends. Die aufstrebende Plattform vereint viele der aktuell vom User gewünschten Features und wird besonders im Content Bereich die nächsten Jahre Vorreiter vieler Trends bleiben.

Optimiert euer Content Marketing und versucht viele Videos zu veröffentlichen, um die maximale Aufmerksamkeit zu erregen. Wichtig bleibt hier jedoch, dass ihr authentische Inhalte veröffentlicht, die das Interesse der User wecken. Die ersten drei Sekunden sind meist entscheidend über den Erfolg eines Videos. 

Social Media Marketing Trend

Social Media Marketing Trend 3: Kurze und prägnante Inhalte

In den sozialen Medien solltet ihr Inhalte jeglicher Art kurz und knackig gestalten. Ist der Content im Jahr 2023 zu lang oder kompliziert, wird dieser in der Masse der Beiträge einfach untergehen. Die Aufmerksamkeitsspanne der Social Media Nutzer nimmt weiterhin ab und der Trend geht auch bei Facebook und Instagram weiter in Richtung kürzere, prägnantere Videos.

Zudem ist die Vergänglichkeit von Inhalten ein spannendes Thema. Denn durch die teilweise geringe zeitliche Verfügbarkeit, wie zum Beispiel bei Instagram Storys, entsteht ein exklusiver Charakter. Daher konsumieren User eure Inhalte eher, wenn sie schon morgen womöglich nicht mehr zugänglich sind.

Dementsprechend bleiben Funktionen wie Instagram-Stories und Live-Chats immer noch relevant und bieten eine hervorragende Möglichkeit Content mit der Community zu teilen.

Social Media Marketing Trend 4: TikTok wird zunehmend relevant

Neben den Giganten wie Facebook und Instagram gewinnen die kleineren Plattformen immer mehr an Bedeutung. Speziell TikTok ist weiter gewachsen und besonders bei der jüngeren Zielgruppe beliebt. Tiktok gehört in jedem Fall auf jede Liste für Social Media Marketing Trends 2023.

Auch unsere ersten beiden Trends spiegeln dieses Bild wider. TikTok ist besonders durch den User-Generated-Content und die kurzen Videoinhalte so beliebt geworden. Daher sollten auch eure Marketingbemühungen dieses Jahr auf TikTok verstärkt werden. Es ist davon auszugehen, dass TikTok auch 2023 zu den Top Social Media Netzwerken mit den größten Wachstumsraten gehören wird.

Obwohl die Plattform nun in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, solltet ihr jedoch genau untersuchen und entscheiden, ob TikTok für eure Inhalte der richtige Ort ist. Oberste Regel ist immer: Der Content muss zur Plattform passen, und umgekehrt, da gezwungene Inhalte nicht gut ankommen.

Social Media Marketing Trends

Social Media Marketing Trend 5: Social Commerce im Fokus

Ein nahtloser Einkauf über Shop-Funktionen innerhalb der Social Media Kanäle ermöglicht Kunden ein viel einfacheres und Bequemeres Shoppingerlebnis – ohne dafür die Plattform wechseln zu müssen.

Wenn ihr also beispielsweise Produkte verkauft, solltet ihr überlegen, ob sich die Integration eines Shops auf euren Social Media Profil lohnen könnte. Social Commerce durch integrierte Shops hat bereits 2022 den Einzug in die sozialen Netzwerke gefunden.

Vor der Pandemie bot Social Commerce eine Möglichkeit, positiv aufzufallen. Dies wurde nur von den innovativsten Unternehmen genutzt, erfreut sich jedoch aktuell wachsender Beliebtheit. Die zunehmende Social-Media-Nutzung in Kombination mit den privaten Einschränkungen schufen perfekte Voraussetzung für ein enormes Wachstum im Bereich des Social-Media-Shoppings.

Und dieser Trend wird sich auch 2023 weiter fortführen. Bereits vor der Pandemie nutzten ein Großteil der Konsumenten Social Media, um neue Marken zu entdecken und sich über Produkte zu informieren. Folglich ist es sinnvoll, den Kunden die Möglichkeit zu geben, Kaufentscheidungen zu treffen und direkt abschließen zu lassen, ohne dass diese die App verlassen müssen.

Letztendlich ist es ein zusätzlicher Schritt für den User, auf eine externe Website zu wechseln – und dieser Schritt ist eine weitere potenzielle Bruchstelle in jedem Sales Funnel. Vor allem auf Mobilgeräten, wo die Abbruchraten besonders hoch sind, solltet ihr so viele Hindernisse wie möglich beseitigen.

Die meisten sozialen Netzwerke bieten euch mittlerweile In-App-Shopping-Lösungen und arbeiten intensiv an der Bereitstellung neuer Funktionen, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Instagram hat beispielsweise 2021 eine „Jetzt kaufen“-Schaltfläche hinzugefügt und bietet den Usern damit eine noch effizientere Möglichkeit, neue Produkte zu kaufen, die ihren Interessen entsprechen. Vor allem bietet dies auch eurem Unternehmen die Chance diesen Markt zu nutzen und erfolgreich zu monetarisieren.

Social Media Marketing Trend 6: Farbe bekennen durch Social-Responsibility

Unternehmen dürfen heute gerne zu gesellschaftspolitischen Themen Position beziehen. Denn der Einstieg in soziale Themen und Ungerechtigkeiten ist nicht nur moralisch sinnvoll und wichtig, auch finanziell kann es sich für dich lohnen. Viele der jüngeren Nutzer befürworten es, wenn eine Marke eine klare Haltung kommuniziert oder Themen und Projekte unterstützt, die der Zielgruppe am Herzen liegen.

Sexismus ist dabei beispielsweise für viele deiner weiblichen Nutzer ein wichtiges Thema. Das Thema Arbeitsrecht ist für die Zielgruppe Ü20 wesentlich interessanter, als für alle jugendlichen Nutzer, etc.

Diese Beispiele sollen euch zeigen, dass nicht jedes Thema für jede Zielgruppe gleich wichtig ist. Daher ist es umso wichtiger, dass ihr euch mit euren Konsumenten oder Usern genau auseinandersetzt und analysiert, welche Werte diese vertreten. Wichtig ist und bleibt dabei natürlich auch im Jahr 2023 die Authentizität.

Für Nachhaltigkeit und Diversität muss es Unternehmenswerte geben, die von euch konsequent umgesetzt werden. Den Müll im Büro zu trennen reicht hier nicht, um sich als nachhaltige und umweltfreundliche Marke zu etablieren.

Als erfahrene Social Media Agentur bieten wir unseren Kunden Hilfe und Unterstützung bei allen Hindernissen im Online Marketing. Hier erfahrt ihr mehr über unsere Social Media Agentur. Gerne könnt ihr uns auch direkt kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Malte Fonfara
Malte Fonfara
Online Marketing NINJAPIRATEN Webdesign Agentur, Social Media Agentur, E-Commerce Agentur, LinkedIn Marketing Agentur, TikTok Agentur, Low Code

Überblick

Newsletter
Social Media Marketing Trend

Noch nicht genug Informationen?

Weitere Beiträge & News zum Thema

minimalistisches webdesign

Minimalistisches Webdesign: Ist weniger mehr?

Minimalismus ist ein Trend, der sich nicht nur durch unsere Wohnungen und Kleidung ziegt. Auch minimalistisches Webdesign gehört mittlerweile zum festen Reportoire jedes guten Webdesigners. Dabei ist es gar nicht so einfach wie man vielleicht annimmt. Mehr dazu gibt es in diesem Beitrag zu lesen!

Weiterlesen »

Bereit für Veränderungen?

Gemeinsam schaffen wir die perfekte User Experience

Wir helfen Ihnen dabei eine wunderschöne Online Präsenz für Ihre Online Geschäfte zu entwickeln und steigern damit nachhaltig Ihren Traffic. Dabei ist es ganz egal, ob Sie einzigartige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Mit unserer Unterstützung fühlen sich Ihre Kunden bei Ihnen wie zuhause.