Überblick

Instagram Reels: 5 Geheimnisse für mehr Reichweite!

Facebook
LinkedIn
Email
WhatsApp

Instagram Reels sind ein gutes Tool, dass ihr für euer Content Marketing auf dem Radar haben solltet. Mit kurzen aber informativen oder unterhaltenden Videos schafft ihr es nämlich, eure Follower in den Bann zu ziehen.

Alle Fakten zum Format und Tipps für die Erstellung und das Posten teilen wir in diesem Artikel mit euch. Viel Freude beim Entdecken!

Instagram Reels: Alle Fakten auf einen Blick

Instagram Reels sind kurze, vertikale Videos, die auf Instagram erstellt und geteilt werden können. Das gängige Format ist 9:16, im optimalen Fall 1080 Pixel breit und 1920 Pixel hoch. Besonders praktisch ist, dass sie dasselbe Format wie die Instagram Stories haben.

Derzeit haben sie eine maximale Länge von 90 Sekunden. Das soll sich aber wohl bald ändern. Instagram testet schließlich gerade Reels mit bis zu 10 Minuten Länge aus. 

Zu finden sind Reels sowohl in eurem Hauptfeed, als auch im speziellen Feed nur für Reels und der Entdecken-Sektion.  Erstellen könnt ihr sie einfach, indem ihr den gewohnten Weg wählt, den ihr auch nehmt, wenn ihr Bildbeiträge veröffentlicht. Achtet einfach darauf anstelle von „Beitrag“ den Reiter „Reel“ auszuwählen.

Darum sind Reels so beliebt!

Instagram Reels sind beliebt, weil sie kurze, unterhaltsame Videos bieten, die kreativ gestaltet werden können. Die Integration in Instagram macht sie bequem, und Trending-Hashtags ermöglichen die Teilnahme an aktuellen Trends. 

Die Vielfalt der Inhalte und die Förderung der Interaktion ziehen Nutzer an, und sie bieten eine einfache Möglichkeit, neue Inhalte und Accounts zu entdecken. Reels haben auch eine lebendige Creator-Community angezogen und bieten Werbemöglichkeiten für Unternehmen. Damit ihr in der Masse von neuem Content nicht untergeht, solltet ihr unbedingt weiterlesen…

Instagram Reels Überblick

Warum ist Reichweite wichtig?

Reichweite ist in verschiedenen Kontexten wichtig, darunter soziale Medien wie Instagram, aus mehreren Gründen:

  1. Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit: eure Reichweite bestimmt, wie viele Menschen eure Inhalte sehen. Je größer eure Reichweite ist, desto mehr Aufmerksamkeit könnt ihr auf eure Botschaft, Produkte oder Dienstleistungen lenken.

  2. Markenbekanntheit: Eine größere Reichweite bedeutet, dass eure Marke von mehr Menschen wahrgenommen wird. Dies ist entscheidend, um das Bewusstsein für euer Unternehmen oder eure Marke zu steigern und potenzielle Kunden zu erreichen.

  3. Engagement und Interaktion: Eine größere Reichweite erhöht die Chancen auf mehr Likes, Kommentare, Shares und Interaktionen mit euren Inhalten. Dies fördert die Community-Interaktion und stärkt die Bindung zu eurem Publikum.

  4. Potenzielle Kunden: Eine größere Reichweite bedeutet, dass ihr potenziell mehr Kunden ansprechen könnt. Je mehr Menschen eure Inhalte sehen, desto mehr potenzielle Leads und Kunden könnt ihr generieren.

  5. Influencer und Partnerschaften: Eine große Reichweite kann Influencer und Partner anziehen, die mit euch zusammenarbeiten möchten, um eure Produkte oder Dienstleistungen zu fördern.

  6. Werbeeffektivität: Wenn ihr bezahlte Werbung schaltet, wird die Reichweite zu einem entscheidenden Faktor für den ROI. Eine breite Reichweite erhöht die Chancen, dass eure Werbung von den richtigen Zielgruppen gesehen wird.

  7. Wettbewerbsfähigkeit: In Wettbewerbsmärkten ist eine große Reichweite ein wertvolles Asset, um euch von Mitbewerbern abzuheben und Marktanteile zu gewinnen.

Insgesamt ist Reichweite wichtig, da sie eure Botschaft verbreitet, euer Publikum erweitert und das Potenzial für Wachstum und Erfolg in vielen Bereichen erhöht. In unserem Blogbeitrag „Mehr Reichweite auf Instagram“ erfahrt ihr noch mehr Details! Lasst uns nun aber endlich mit dem ersten Geheimnis starten…

Engagement Rate Vergleich Reels Carousel Bilder Social Media News KW11

Geheimnis #1: Den Algorithmus verstehen

Der Instagram Algorithmus. Von vielen wird er gefürchtet. Nicht wenige wünschen sich den damaligen Algorithmes zurück, der einfach alle Beiträge in chronologischer Reihenfolge anzeigt. Wenn ihr den grundsätzlichen Aufbau der Social Media Plattform versteht, müsst ihr euch allerdings keine Gedanken machen. Hier ein Überblick:

Instagram besteht nicht nur aus einem Algorithmus. Das wurde erst vor kurzem bestätigt. Tatsächlich besitzt jede einzelne Sektion ihren eigenen Algorithmus. Und das ist auch einfach nur sinnvoll. 

So rankt Instagram euren Feed

Es werden einige Schritte vom Algorithmus abgearbeitet, um zu entscheiden, welche Beiträge ganz oben in eurem Feed landen. So sehen sie aus:

  1.  Zunächst werden Posts von Nutzern, denen ihr folgt betrachtet sowie ähnliche Beiträge von Usern, denen ihr noch nicht folgt, aber mögen könntet.
  2. Der Instagram Algorithmus analysiert, was euch am besten gefallen könnte. Dabei wird auf verschiedene Faktoren geachtet. Dazu gehört, wem ihr zuletzt gefolgt habt und mit welchen Beiträgen ihr interagiert habt. 
  3. Instagram versucht eine Balance aus Beiträgen von Accounts, denen ihr folgt und Accounts, in die ihr interessiert sein könntet, zu schaffen.
 
Auch werden diverse Punkte berücksichtigt wie beispielsweise welches Medium ihr nutzt. Auch schaut Instagram, welche Formate euch am besten gefallen. Was aber besonders interessant sein dürfte ist, dass berücksichtigt wird, mit welchen anderen Usern ihr regelmßig interagiert oder zuletzt interagiert habt. Sie scheinen euch plötzlich überall im Feed zu verfolgen. Und genau das wollt ihr mit eurem Account erreichen. Mehr zu diesem komplexen Thema findet ihr in unserem Newsupdate „Instagram Algorithmus erklärt!„.
Den Instagram Algorithmus "hacken"

Keine Panik, ihr braucht keine illegalen Programmierkenntnisse einsetzen, um mehr Reichweite zu erzeugen. Versucht einfach so viel zu interagieren wie irgendwie möglich. Kommentiert andere Beiträge, baut Beziehungen zu euren Usern auf, reagiert auf Stories. Instagram ist ein Social Network und möchte auch als solches behandelt werden! 

Je engere Beziehungen schließt und  je mehr Interaktionen ihr mit euren Followern hat, desto wahrscheinlicher ist es, dass eure Beiträge oben in den Feeds ranken. 

Geheimnis #2: Die Macht des Storytelllings

Die Macht des Storytellings in Reels bezieht sich auf eure Fähigkeit, Geschichten in kurzen, ansprechenden Videoclips auf Plattformen wie Instagram zu erzählen. Storytelling ist eine äußerst effektive Methode, um eure Aufmerksamkeit der Zuschauer zu gewinnen, eine Verbindung herzustellen und Botschaften oder Informationen auf eine unterhaltsame und leicht verdauliche Weise zu vermitteln. Hier sind einige Gründe, warum Storytelling in Reels so mächtig ist:

  1. Emotionale Bindung: Geschichten lösen Emotionen aus und schaffen eine tiefere Verbindung zu euch als Zuschauer. Durch das Erzählen einer Geschichte in einem Reel können euch die Emotionen ansprechen und euch stärker in die Inhalte einbeziehen.

  2. Erzählkraft: Geschichten haben den natürlichen Vorteil, Informationen in einer leicht verständlichen und einprägsamen Weise zu vermitteln. Wenn ihr eure Botschaft in Form einer Geschichte präsentiert, ist es wahrscheinlicher, dass ihr sie behaltet.

  3. Unterhaltung: Reels sind in der Regel kurz und auf Unterhaltung ausgerichtet. Wenn ihr eine fesselnde Geschichte erzählt, steigert ihr die Wahrscheinlichkeit, dass ihr bis zum Ende zuschaut und euch mit dem Inhalt beschäftigt.

  4. Teilen und Viralität: Geschichten, die in Reels erzählt werden, haben das Potenzial, viral zu gehen. Wenn ihr eure Geschichte ansprechend findet, werdet ihr eher geneigt sein, sie zu teilen, was eure Reichweite erheblich erhöhen kann.

  5. Identifikation: Eine gut erzählte Geschichte kann es euch ermöglichen, euch mit den Inhalten oder dem Unternehmen zu identifizieren. Dies kann dazu führen, dass ihr euch stärker mit der Marke verbunden fühlt.

Um die Macht des Storytellings in Reels optimal zu nutzen, solltet ihr sicherstellen, dass eure Geschichten gut strukturiert, ansprechend und relevant für eure Zielgruppe sind. Experimentiert mit verschiedenen Erzähltechniken, visuellen Elementen und Musik, um eure Reels noch ansprechender zu gestalten und die Aufmerksamkeit der Zuschauer zu gewinnen. Hier gibt es mehr zu diesem Thema zu lesen.

Storytelling im Marketing

Geheimnis #3: Die richtigen Hashtags finden

Das Finden der richtigen Hashtags für eure Instagram Reels ist entscheidend, um die Sichtbarkeit eurer Beiträge in sozialen Medien zu erhöhen und eure Zielgruppe zu erreichen. Hier sind unsere Top 5 Tipps:

  1. Recherchiert eure Zielgruppe: Versteht eure Zielgruppe gut. Welche Interessen, Bedürfnisse und Trends sind für sie relevant? Schaut euch die Beiträge an, die sie liken und welche Hashtags dort benutzt werden. Dies wird euch bei der Auswahl relevanter Hashtags helfen. Dieselbe Strategie könnt ihr übrigends auch für Trending Sounds nutzen.

  2. Nutzt Hashtag-Tools: Es gibt verschiedene Hashtag-Tools, die euch bei der Recherche helfen können. Beliebte Optionen sind Hashtagify und Sixtrix. Diese Tools bieten Vorschläge für verwandte Hashtags und zeigen die Beliebtheit und Reichweite der Hashtags an.

  3. Erstellt eine Mischung aus beliebten und weniger beliebten Hashtags: Beliebte Hashtags haben viele Beiträge, was eure Sichtbarkeit erhöht, aber auch den Wettbewerb. Verwendet sowohl populäre als auch weniger populäre Hashtags, um eine breitere Zielgruppe zu erreichen.

  4. Lokale Hashtags verwenden: Wenn euer Inhalt auf eine bestimmte geografische Region abzielt, solltet ihr auch lokale Hashtags verwenden, um die lokale Zielgruppe anzusprechen.

  5. Erstellt eigene Hashtags: Ein einzigartiger Hashtag, der sich auf eure Marke oder Kampagne bezieht, kann eure Community dazu ermutigen, ihn zu verwenden und eure Inhalte zu teilen. Stellt sicher, dass der Hashtag einfach zu merken ist.

Die richtigen Hashtags können einen erheblichen Unterschied in der Reichweite und Interaktion eurer Beiträge ausmachen. Nehmt euch Zeit für die Hashtag-Recherche und passt eure Auswahl regelmäßig an, um immer relevante und wirkungsvolle Hashtags zu verwenden. Mehr zu diesem Thema könnt ihr in unserem Blogbeitrag „Hashtags für Instagram„.

Instagram Hashtags

Geheimnis #4: Aktiv interagieren

Aktives Interagieren in sozialen Medien ist entscheidend. Nicht nur um den Algorithmus zu knacken, sondern auch um eine engagierte Online-Community aufzubauen und eure Präsenz zu stärken. Das gilt auch für Instagram Reels. Hier sind einige Tipps, wie ihr aktiv in sozialen Medien interagieren könnt:

  1. Reagiert auf Kommentare: Nehmt euch Zeit, um auf Kommentare unter euren Beiträgen zu antworten. Dankt den Nutzern für ihr Feedback, beantwortet Fragen und geht auf Anregungen ein. Dies zeigt, dass ihr auf eure Community hört und ihre Meinungen schätzt.

  2. Initiiert Gespräche: Startet Gespräche, indem ihr Fragen in euren Beiträgen stellt. Bittet eure Follower um ihre Gedanken und Meinungen zu bestimmten Themen. Dies regt zur Interaktion an.

  3. Teilt User-generated Content: Wenn eure Follower Beiträge erstellen, die sich auf eure Marke oder eure Produkte beziehen, teilt diese in euren eigenen Kanälen und taggt den Ersteller. Das ermutigt andere, ebenfalls Inhalte zu erstellen und fördert die Bindung.

  4. Verwendet Abstimmungen und Umfragen: Plattformen wie Instagram und Twitter bieten Funktionen für Abstimmungen und Umfragen. Nutzt diese, um direktes Feedback von eurer Community zu sammeln und sie in Entscheidungen einzubeziehen.

  5. Beteiligt euch an relevanten Konversationen: Sucht nach relevanten Diskussionen und Trends in eurer Branche oder Nische und beteiligt euch daran. Kommentiert, teilt und reagiert auf Beiträge anderer, um eure Sichtbarkeit zu erhöhen.

  6. Bedankt euch bei neuen Followern: Wenn ihr neue Follower erhaltet, begrüßt sie und bedankt euch für ihre Unterstützung. Das zeigt Wertschätzung und kann die Bindung stärken.

  7. Plane Live-Interaktionen: Plattformen wie Facebook und Instagram ermöglichen Live-Streams. Plant gelegentlich Live-Sitzungen, um in Echtzeit mit eurer Community zu kommunizieren, Fragen zu beantworten und Einblicke zu geben.

  8. Verwaltet Konflikte professionell: Wenn es zu negativen Kommentaren oder Konflikten kommt, reagiert ruhig und professionell. Versucht, Probleme privat zu lösen, wenn möglich, und zeigt, dass ihr bereit seid, auf Kritik konstruktiv einzugehen.

  9. Fördert Kooperationen und Markenbotschafter: Arbeitet mit Influencern oder Markenbotschaftern zusammen, um eure Reichweite zu vergrößern. Diese Personen können dazu beitragen, eure Botschaft zu verbreiten und neue Follower anzuziehen.

  10. Analysiert eure Aktivitäten: Überwacht eure Interaktionsraten und analysiert, welche Arten von Inhalten und Interaktionen am besten funktionieren. Passt eure Strategie entsprechend an.

Aktives Interagieren erfordert Zeit und Engagement, aber es kann dazu beitragen, eine loyale Online-Community aufzubauen und den Wert eurer Präsenz in sozialen Medien zu steigern. Es ist wichtig, authentisch und aufmerksam zu sein, um eine nachhaltige Beziehung zu eurer Zielgruppe aufzubauen.

Geheimnis #5: Den richtigen Zeitpunkt finden

Um den richtigen Zeitpunkt zum Posten in sozialen Medien zu finden, folgt diesen fünf Schritten:

  1. Analysiert eure Zielgruppe: Versteht eure Zielgruppe genau. Wo leben sie? Welche Zeitzone bevorzugen sie? Welche Gewohnheiten haben sie?

  2. Nutzt Insights und Analytics: Überprüft die Insights oder Analytics eurer Social-Media-Plattformen, um herauszufinden, wann eure Follower am aktivsten sind.

  3. Experimentiert mit verschiedenen Zeiten: Probiert verschiedene Zeiten und Tage aus, um den besten Zeitpunkt für eure Beiträge zu ermitteln.

  4. Berücksichtigt die Plattform: Passt euren Zeitplan an die jeweilige Plattform an, da die Nutzungszeiten variieren können.

  5. Beobachtet die Konkurrenz: Schaut euch an, wann eure Konkurrenten ihre Beiträge veröffentlichen und welche Art von Engagement sie erzielen, um Hinweise auf die beste Posting-Zeit zu erhalten.

Denkt daran, euren Zeitplan regelmäßig zu überprüfen und anzupassen, um sicherzustellen, dass eure Beiträge zur richtigen Zeit gesehen werden.

Bonustipp für noch mehr Reichweite: Kooperationen

Ein effektiver Bonustipp, um noch mehr Reichweite in sozialen Medien zu erzielen oder gezielt für eure Instagram Reels, sind Kooperationen mit anderen Unternehmen oder Marken. Hier sind einige Schritte, um von dieser Strategie zu profitieren:

  1. Identifiziert passende Kooperationspartner: Sucht nach Unternehmen oder Marken, die eine ähnliche Zielgruppe wie eure haben, aber nicht direkt mit euren Produkten oder Dienstleistungen konkurrieren. Denkt über gemeinsame Interessen oder Werte nach.

  2. Kontaktiert potenzielle Kooperationspartner: Nehmt Kontakt mit den ausgewählten Unternehmen auf und stellt eure Kooperationsideen vor. Dies kann über E-Mails, Direktnachrichten in sozialen Medien oder persönliche Gespräche erfolgen.

  3. Entwickelt gemeinsame Kampagnen oder Aktionen: Arbeitet zusammen an kreativen Kampagnen oder Aktionen, die sowohl eure Zielgruppen ansprechen als auch einen Mehrwert bieten. Dies können Gewinnspiele, gemeinsame Produktveröffentlichungen oder thematische Veranstaltungen sein.

  4. Cross-Promotion: Bewerbt die Kooperation auf beiden Seiten, indem ihr eure Zielgruppen auf die Kooperationspartner aufmerksam macht. Teilt Inhalte, Bilder und Videos, die die Zusammenarbeit hervorheben.

  5. Nutzt spezielle Hashtags und Markierungen: Erstellt eigene Hashtags und Markierungen für die Kooperation, um die Reichweite zu erhöhen und die Interaktion zu fördern. Ermutigt eure Follower, diese Hashtags zu verwenden.

  6. Messung des Erfolgs: Verfolgt und analysiert die Ergebnisse eurer Kooperation anhand von Metriken wie Reichweite, Engagement, Conversions und Umsatz. Dies hilft euch zu verstehen, wie erfolgreich die Zusammenarbeit war.

  7. Langfristige Beziehungen aufbauen: Überlegt, ob es möglich ist, langfristige Beziehungen mit Kooperationspartnern aufzubauen, um gemeinsam kontinuierlich von den Vorteilen der Zusammenarbeit zu profitieren.

Kooperationen können dazu beitragen, eure Reichweite bei Instagram Reels zu erweitern, da sie euch den Zugang zur Zielgruppe eures Kooperationspartners ermöglichen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Kooperation für beide Seiten vorteilhaft ist und einen klaren Mehrwert für die Zielgruppen bietet. Bei Reels könnt ihr übrigens bis zu 20 andere Konten verlinken!

UGC Statistiken

Schlussgedanken: So nutzt ihr Instagram Reels richtig!

Instagram Reels bieten eine aufregende Möglichkeit, die Reichweite auf der Plattform zu steigern und die Zielgruppe auf unterhaltsame Weise anzusprechen. Es ist entscheidend, in Reels kreativ zu sein und ansprechende Inhalte zu erstellen. Musik kann eine starke emotionale Verbindung herstellen, daher sollte die Auswahl sorgfältig erfolgen. Geschichten sollten in kurzen, knackigen Reels erzählt werden, wobei ein starker Anfang wichtig ist. Die Verwendung relevanter Hashtags und trendiger Sounds ist entscheidend, um die Sichtbarkeit zu erhöhen. 

Aktive Interaktion mit der Community, regelmäßige Veröffentlichungen und die Analyse der Leistung sind Schlüsselkomponenten. Flexibilität und Experimentierfreude sind ebenfalls wichtig, da sich Instagram Reels ständig weiterentwickelt. Und schließlich sollte der Spaß nicht vergessen werden – Reels bieten die Gelegenheit, kreativ zu sein und die Persönlichkeit und Leidenschaft für ein Thema oder eine Marke zu zeigen. 

Insgesamt sind Instagram Reels eine wertvolle Ergänzung zur Social-Media-Strategie, um die Präsenz zu steigern und das Engagement zu fördern. Bleibt neugierig und inspiriert eure Community kontinuierlich auf neue Weisen.

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ann-Christin Wichmann
Ann-Christin Wichmann
Mit einer Tastatur als meinem treuen Werkzeug jongliere ich gekonnt mit Wörtern und Sätzen, um Geschichten aus dem Online Marketing zum Leben zu erwecken.
Online Marketing NINJAPIRATEN Webdesign Agentur, Social Media Agentur, E-Commerce Agentur, LinkedIn Marketing Agentur, TikTok Agentur, Low Code

Überblick

Newsletter
instagram reels mehr reichweite

Noch nicht genug Informationen?

Weitere Beiträge & News zum Thema

KI Content Google Ranking

KI-Content: Beeinflusst er das Google Ranking?

Immer mehr Content wird mit Hilfe von künstlicher Intelligenz erzeugt. Für euch bedeutet das mehr Konkurrenz im Suchmaschinenranking zu haben. Aber was bringt es wirklich Content mit KI zu generieren und wie wirkt sich dieser auf euer Ranking aus? Wir haben die Antworten.

Weiterlesen »

Bereit für Veränderungen?

Gemeinsam schaffen wir die perfekte User Experience

Wir helfen Ihnen dabei eine wunderschöne Online Präsenz für Ihre Online Geschäfte zu entwickeln und steigern damit nachhaltig Ihren Traffic. Dabei ist es ganz egal, ob Sie einzigartige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Mit unserer Unterstützung fühlen sich Ihre Kunden bei Ihnen wie zuhause.