Überblick

Online Marketing Update #6: Statistiken zur Social-Media-Nutzung & Trends 2023

Facebook
LinkedIn
Email
WhatsApp

Nie haben mehr Menschen auf der Welt das Internet genutzt als 2023. In konkreten Zahlen waren bereits mehr als 5 Milliarden Personen auf mehr als 2 Milliarden verschiedenen Webseiten unterwegs. Welche Chancen ergeben sich daraus für euch? Wir haben die Antworten!

Social-Media-Nutzung in Deutschland 2023
Nicht nur weltweit steigen die Nutzerzahlen des World Wide Web kontinuierlich weiter. Im Jahr 2022 haben 80% der Deutschen ab 14 täglich das Internet genutzt. Das sind 57 Millionen Menschen. Zum Vergleich: Vor nur vier Jahren lag die Zahl der täglichen Internetnutzer noch bei 48 Millionen.
Social-Media-Nutzung Statistiken
Screenshot von der ARD/ZDF-Onlinestudie 2022

Wenig überraschend dürfte sein, dass soziale Netzwerke nicht nur immer mehr Nutzer anlocken, sondern diese auch immer mehr Zeit darauf verbringen. Der Content wird schließlich immer umfangreicher und neue Trends wie beispielsweise Kurzvideos lassen schnell die Zeit verfliegen.

Der durchschnittliche Internetnutzer verbringt 5 Stunden und 22 Minuten pro Tag im Netz. Davon gehen etwa 1 Stunde und 41 Minuten für soziale Netzwerke drauf. Was bedeutet das für euch als Unternehmer?

Was bedeuten Social-Media-Nutzungstrends für Unternehmer?

Mehr Menschen betreiben aktive Social-Media-Nutzung  als je zuvor. Auch wird mehr Zeit als je zuvor auf Facebook, Instagram und Co verbracht. In Deutschland sind insgesamt 85% aller Bürger bei mindestens einem sozialen Netzwerk angemeldet. Der durchschnittliche Deutsche besitzt 5,2 Accounts. Für euch als Unternehmer bedeutet das folgendes:

Ihr habt eine unfassbar große Chance eure Produkte, Dienstleistungen oder Marken im Netz zu verbreiten. Es war nie einfacher oder günstiger, eine so große Reichweite an Menschen zu generieren.

Nur weil ihr auf Social Media aktiv seid, heißt das natürlich noch lange nicht, dass ihr auch erfolgreich sein werden. Die Anforderungen an guten Content steigen immer weiter. Mehrwert und Authentizität waren noch nie so wichtig wie jetzt. Aber dazu später mehr in den Social Media Trends 2023.

Social-Media-Nutzung: Welche Netzwerke werden am häufigsten genutzt?

Auch wenn mehrere Milliarden Webseiten im Jahr von den Nutzern des World Wide Webs besucht werden, ist eines klar  – Der Großteil des Traffics wird von nur wenigen Seiten angezogen. Darunter die üblichen Bekannten:

  • Google
  • Youtube
  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram

Immer mehr Unternehmen nehmen mit gutem Grund Social Media Marketing in ihr Daily Business auf. Eine Präsenz auf Instagram, Facebook & Co wird von den meisten Millenials und Gen-Z vorausgesetzt. Das Marketing Potenzial ist oftmals riesig und noch ausbaufähig.

Social Media Plattformen werden heute genau wie Google genutzt, um Informationen und Inspirationen zu bekommen. Aber wer ist wo unterwegs und wie erreicht ihr eure Zielgruppe? Das beantworten wir euch in den nächsten Abschnitten zur aktuellen Social-Media-Nutzung.

Social-Media-Nutzung Statistiken
Screenshot von der ARD/ZDF-Onlinestudie 2022

Social Media Trends 2023

Erst vor kurzem haben die Unternehmen Meltwater und Hubspot ein ausführliches Dokument zu diesem Thema veröffentlicht. Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse für euch zusammengetragen:

  1. Interaktionen: Der Zusammenhang zwischen Erfolg und einer aktiven Community kann nicht klein geredet werden. Immer mehr Marketing Profis setzen daher mehr Wert auf Interaktionen.
  2. Verkäufe: Apps wie Instagram und Facebook machen es Unternehmern immer einfacher, Produkte zu verkaufen. Etwa 80% der Befragten aus der Studie von Hubspot und Meltwater gaben an, dass sie glauben, dass Produkte häufiger über Social Media Apps verkauft werden, als über Drittanbieter.
  3. Kundenservice: Mehr als 70% der von Hubspot und Meltwater befragten Marketing Fachleuten gaben an, dass ihr Unternehmen Social Media als eine Art Kundenservice nutzt.
  4. Suchfunktionen: Nie war es wichtig, Social Media Profile zu optimieren. Denn Social Media Plattformen werden heute gerne als Suchmaschinen genutzt. Keywords und Hashtags sollten gezielt platziert werden, um die Auffindbarkeit zu erhöhen.
  5. Kurzvideos: Reels sind schon länger im Umlauf und noch ist kein Ende dieses Trends zu sehen. Acht von zehn Befragten der Studie gaben an, mit Kurzvideos mehr Reichweite zu generieren, als mit anderen Medien.
  6. Authentizität: Glaubhaftigkeit wird wieder wichtiger. Nach Jahren von krassen Filtern und Co dürfen wir uns 2023 wieder über etwas mehr Realität in den sozialen Netzwerken freuen. Authentische und spontane Videos und Bilder dürfen nicht fehlen.
  7. Individueller Zugang: Jede Plattform ist anders. Das haben viele Marketing Experten bereits erkannt und schneiden ihren Content dementsprechend auf die verschiedenen Plattformen zu. Eine Lösung funktioniert 2023 nicht mehr für alle Plattformen, auf denen ihr unterwegs seid.

Mehr Updates findet ihr auf der Hubspot Seite, die wir euch hier verlinkt haben. Dort habt ihr auch die Möglichkeit, euch den gesamten Bericht kostenlos herunterzuladen.

Fazit: Das solltet ihr jetzt tun!

Falls ihr ein Unternehmen habt und noch nicht auf Social Media aktiv seid, solltet ihr euren Blick nicht vom Bildschirm abwenden, bis ihr eins erstellt habt. Es kommen immer mehr Internetnutzer dazu. Gerade jüngere User:innen nutzen Apps wie Facebook, Instagram und Co. vermehrt wie eine Suchmaschine. Optimiert daher eure Profile und eure Auffindbarkeit.

Unser Tipp: Als kleines Unternehmen könnt ihr vielleicht nicht am Fließband Hochglanz-Content kreieren. Das ist vollkommen okay. Schaut, dass euer Feed gut aussieht. In euren Stories könnt ihr spontaner handeln und authentische Einblicke in euren Alltag bieten. Filmt die Ankunft eurer neuen Lieferung, zeigt euren Followern euer Büro oder eure gemeinsame Kaffeepause im Café nebenan. Social Media ist dazu da, um sich zu vernetzen und 2023 habt ihr die Chance es mit euren potenziellen Kunden über Apps zu tun.

Wenn ihr Hilfe braucht und nicht genau wisst, wie ihr starten oder weitermachen sollt, könnt ihr Marketing Profis wie uns ins Boot holen. Wir kreieren euren Content, während ihr euch auf euer Hauptgeschäft konzentrieren könnt. Nehmt dazu einfach über unser Kontaktformular Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ann-Christin Wichmann
Ann-Christin Wichmann
Mit einer Tastatur als meinem treuen Werkzeug jongliere ich gekonnt mit Wörtern und Sätzen, um Geschichten aus dem Online Marketing zum Leben zu erwecken.
Online Marketing NINJAPIRATEN Webdesign Agentur, Social Media Agentur, E-Commerce Agentur, LinkedIn Marketing Agentur, TikTok Agentur, Low Code

Überblick

Newsletter
Die ersten Statistiken zur Social Media Nutzung 2023

Noch nicht genug Informationen?

Weitere Beiträge & News zum Thema

minimalistisches webdesign

Minimalistisches Webdesign: Ist weniger mehr?

Minimalismus ist ein Trend, der sich nicht nur durch unsere Wohnungen und Kleidung ziegt. Auch minimalistisches Webdesign gehört mittlerweile zum festen Reportoire jedes guten Webdesigners. Dabei ist es gar nicht so einfach wie man vielleicht annimmt. Mehr dazu gibt es in diesem Beitrag zu lesen!

Weiterlesen »

Bereit für Veränderungen?

Gemeinsam schaffen wir die perfekte User Experience

Wir helfen Ihnen dabei eine wunderschöne Online Präsenz für Ihre Online Geschäfte zu entwickeln und steigern damit nachhaltig Ihren Traffic. Dabei ist es ganz egal, ob Sie einzigartige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Mit unserer Unterstützung fühlen sich Ihre Kunden bei Ihnen wie zuhause.