Überblick

Designtrends 2024: Mit diesen Stilen punkten ihr im Netz!

Facebook
LinkedIn
Email
WhatsApp

In der schnelllebigen Welt des Designs ist es von entscheidender Bedeutung, stets einen Blick in die Zukunft zu werfen. Das neue Jahr steht vor der Tür, und mit ihm kommen die aufregenden Designtrends 2024 mit frischen Impulsen im Bereich Grafik- und Webdesign. 

In diesem Blogbeitrag tauchen wir ein in die aufstrebenden Trends und erkunden, wie sie die digitale Landschaft gestalten werden. Bereit, die Grenzen des Gewohnten zu sprengen und das Unentdeckte zu erkunden? 

Pixel & Voxel Art

Pixel Art und Voxel Art sind zwei faszinierende Ausdrucksformen digitaler Kunst, die durch ihre einzigartigen Stile und Techniken Aufmerksamkeit erregen. Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen:

So sieht Poxel Art aus:

Pixel Art ist eine Kunstform, die auf kleinen Pixeln basiert, den winzigen Bausteinen digitaler Bilder. Durch geschickte Platzierung und Kombination dieser Pixel entstehen detaillierte und oft nostalgische Kunstwerke. Diese Form der digitalen Kunst hat ihren Ursprung in den frühen Tagen der Computerspiele und hat sich seitdem zu einer eigenständigen Kunstform entwickelt. 

Das ist Voxel Art:

Im Gegensatz dazu steht die Welt der Voxel Art, die auf volumetrischen Pixeln, sogenannten „Voxeln“, basiert. Voxels sind dreidimensionale Elemente, die es Künstlern ermöglichen, räumliche Tiefe und Struktur in ihre Werke zu integrieren. Voxel Art findet oft Anwendung in der Erstellung von 3D-Grafiken für Spiele oder Animationen. Durch das Stapeln von Voxeln entstehen beeindruckende dreidimensionale Umgebungen, Charaktere und Szenen.

Designtrends 2024: Voxel Art

Abstrakte Farbverläufe

Farbverläufe uns Farbübergänge sind nichts neues und liegen auch schon seit längerer Zeit im Trend. Auch 2024 ist dieser Stil sowohl im Grafikdesign als auch im Webdesign weiterhin beliebt. Allerdings gibt es einen kleinen Twist. sie sind deutlich abstrakter:

  • Die einzelnen Farben verlaufen sich in einer Unschärfe miteinander.
  • Längliche und organische Formen blenden in den Hintergrund ein.
  • Verschwommene Ränder vermitteln einen Hauch von Realismus. 
  • Sanfte Töne wirken beruhigend und erzeugen einen natürlichen Effekt wie beispielsweise verwehter Sand.
  • Starke Farben im abstrakten Verlauf ziehen das Auge aus sich.
 
Unsere Meinung zu diesem Trend: Farbverläufe, wie auch abstrakte Farbverläufe sind Trends, die lange Freude bereiten. Plant ihr einen Relaunch eurer Webseite oder eures Produkts, könnten diese Gestaltungselemte euch einen modernen Twist verleihen, der bei vielen gut ankommt!

Nostalgie & Y2K

Ihr dürft damit rechnen, dass die Y2K-Ästhetik weiterhin an Popularität unter den Designtrends 2024 gewinnt. In den letzten Jahren erleben wir ein Wiederaufleben des Stils der frühen 2000er-Jahre, sei es in der Mode, der Musik, der Innenarchitektur oder sogar in der Kunst. Natürlich schlägt dieser Trend auch auf Design und das Internet durch.

Nostalgie-Trends folgen historisch gesehen einem (heftig umstrittenen) Zyklus von 40 Jahren (manche sagen 30, andere 50). Mit dem Aufkommen von sozialen Medien ist die Annahme und Verbreitung neuer Trends zugänglicher geworden, wodurch dieser Zyklus beschleunigt wird. Und nun, 24 Jahre nach dem Jahr 2000, sind die Ästhetik des Jahrtausendwechsels wieder voll im Trend.

Einige Designer unter euch interpretieren diesen Trend in eine retrofuturistische Richtung und verwenden die Ästhetik von Vaporwave, Glitch und Cybercore. Andere integrieren einfach spezifische Elemente des Y2K-Designs, wie die Verwendung von Retro-Schriftarten, pixeligen Schriften und Bildern oder individuellen Mauszeigern.

Design-Tipp für euch: Indem ihr nur ein Designelement auswählt und es auf moderne Weise interpretiert, ruft ihr in euren Designs eine bestimmte Ära in Erinnerung, ohne dass sie zu stark thematisiert wirken.

Designtrends 2024: Y2K

Metaverse

Das Metaverse ist eine Idee, ein interaktiver digitaler Raum und eine neue Online-Welt. Es mag heiß diskutiert werden, aber das bedeutet nur, dass es zunehmend im Bewusstsein steht. Da sich Internetnutzer an Online-Räume und virtuelle Realität gewöhnt haben, wird der Designstil des Metaversums im Jahr 2024 eine immer wichtigere Rolle in der visuellen Sprache des Webdesigns spielen.

Das Metaverse ist eine Form der virtuellen Realität. Visuell bedeutet dies, dass jedes Element dazu beiträgt, eine zusammenhängende Welt zu bilden. Anstatt einer einzelnen 3D-Illustration oder einem Element auf einer Webseite haben wir gesehen, dass Seiten, die sich vom Metaverse inspirieren lassen, einen alles umfassenden 3D-Stil für ihre Seite entwickeln.

Das schließt alles ein, angefangen bei Illustrationen, Hintergründen, Text und sogar Cursors. Webseiten haben auch Interaktionen und animierte Effekte integriert, um den Benutzer anzusprechen und die Seite interaktiver wirken zu lassen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Webseite der Marke Offbrand.

3D-Design

3D-Kunstsoftware hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. Tools wie Cinema 4D und sogar die neuesten Updates von Adobe ermöglichen es, einen ersten Schritt in die 3D-Welt zu wagen und eigene dreidimensionale Kunstwerke zu schaffen. Während es im letzten Jahr noch um realistische Proportionen ging, setzen Künstler nun die Grenzen dessen, was mit 3D-Design möglich ist, neu.

Denkt jedoch daran, dass 3D-Design nicht auf digitale Kunst beschränkt sein muss. Ihr könnt es auch für Produktdesign, Architektur und sogar Illustrationen (denkt an Papierkunst) einsetzen. Statt der üblichen Schnappschüsse könnt ihr auch ein 3D-Charakter für euer Team verwenden. Warum nicht? Eine bestimmte Phrase in 3D umwandeln, anstatt sie in Arial zu tippen? Absolut!

Designtrends 2024: 3d

Flat Design

Flat Design dreht sich darum, Dinge wegzulassen und es einfach zu halten. Das bedeutet oft minimale Schatten, Verläufe und 3D-Effekte.

Mit anderen Worten: lasst alle Schnörkel weg und konzentriert euch einfach darauf, eine klare Botschaft zu vermitteln. Flat Design ist besonders beliebt in der Technologiebranche, da es ein schlankes und effizientes Design ermöglicht. Zudem können Websites mit minimalen Designelementen schneller geladen und einfach in der Größe angepasst werden – ohne Qualitätseinbußen auf hochauflösenden Bildschirmen. 

Wenn es um Illustrationen oder Charakterdesign geht, bietet Flat Design die Freiheit, die Regeln der Anatomie und des „wie Dinge aussehen sollten“ zu brechen, und dabei viele Schatten, kleine Details und zusätzliche Effekte zu vermeiden, die mehr Dimension verleihen. Wie der Name schon sagt: haltet es flach. Haltet es einfach.

Maximalismus

Dieser Stil geht vollkommen gegen die gängigen Regeln des Grafikdesigns vor, die besagen, dass man es einfach halten sollte. Während das traditionelle Design nach „weniger ist mehr“ ruft, glaubt der Maximalismus, dass „mehr mehr ist“. Durch die Verwendung von kräftigen Farbkombinationen, geschichteten Bildern, auffälliger Typografie und wiederkehrenden Motiven zieht dieser Stil definitiv die Aufmerksamkeit auf sich. 

Die Nutzung von variablen Schriftarten wird mit Blick auf das Jahr 2023 zu einem bedeutenden Aspekt des Maximalismus. Zudem ermöglicht dieser Designstil, den Raum optimal zu nutzen, indem man die Typografie zwischen komprimiert und erweitert wechselt. Probiert den Maximalismus in eurem Design aus, indem ihr dicke Striche, leuchtende Farben und große Muster verwendet. 

Nicht zu vergessen, dass die Nutzung des gesamten verfügbaren Raums ein wesentlicher Bestandteil des Maximalismus ist.

Modern neutral

Erdige Töne, handgefertigte Illustrationen und charakteristische Typografie – dies sind nur einige der Hauptelemente des modernen Naturstils, der dich der Natur näher bringt als die meisten anderen Stile es tun. Er eignet sich hervorragend für organische Produkte und Unternehmen, die sich um den Planeten kümmern, und vermittelt eine gewisse Ehrlichkeit über das Unternehmen.

In einer Ära, in der die Menschen sich zunehmend der globalen Erwärmung bewusst werden und ihr Verhalten in Bezug auf Konsum und Lebensweise überdenken, ist es mehr als logisch, dass ein ästhetischer Stil wie dieser von Marken und Kreativen weit verbreitet verwendet wird.

Designtrends 2024: Modern Neutral

Fazit: Designtrends 2024

In Anbetracht der aufstrebenden Designtrends 2024 wird deutlich, dass die digitale Landschaft vor spannenden Veränderungen steht. Von der Farbpalette bis zur Benutzeroberfläche werden Designer und Kreative aufgefordert, ihre Grenzen zu erweitern und innovative Wege zu erkunden unsere Augen auf die Bildschirme dieser Welt zu fokussieren. Die Kunst, Funktionalität und Ästhetik zu vereinen, wird im kommenden Jahr eine Schlüsselrolle spielen.

Welche Trends gefallen euch besonders gut?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ann-Christin Wichmann
Ann-Christin Wichmann
Mit einer Tastatur als meinem treuen Werkzeug jongliere ich gekonnt mit Wörtern und Sätzen, um Geschichten aus dem Online Marketing zum Leben zu erwecken.
Online Marketing NINJAPIRATEN Webdesign Agentur, Social Media Agentur, E-Commerce Agentur, LinkedIn Marketing Agentur, TikTok Agentur, Low Code

Überblick

Newsletter
designtrends 2024

Noch nicht genug Informationen?

Weitere Beiträge & News zum Thema

Bereit für Veränderungen?

Gemeinsam schaffen wir die perfekte User Experience

Wir helfen Ihnen dabei eine wunderschöne Online Präsenz für Ihre Online Geschäfte zu entwickeln und steigern damit nachhaltig Ihren Traffic. Dabei ist es ganz egal, ob Sie einzigartige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Mit unserer Unterstützung fühlen sich Ihre Kunden bei Ihnen wie zuhause.