Überblick

Online Marketing Update #15: Digital Services Act!

Facebook
LinkedIn
Email
WhatsApp

Erinnert ihr euch noch an die Zeiten bei Instagram zurück, als euch nur Stories von euren gefolgten Accounts in chronologischer Reihenfolge angezeigt worden sind? Dann haben wir gute Nachrichten für euch. Mit dem Inkraftreten des Digital Services Act in Europa, müssen Unternehmen ihren Kunden wieder mehr Rechte darüber geben, was ihnen angezeigt wird. 

Ein Unternehmen, dass nun zu Ende August erste Schritte einleitet, ist Meta. Was genau das für User von Facebook und Instagram, aber auch für Marketingexperten & Unternehmen bedeutet, erklären wir euch in diesem Artikel.

Was ist der Digital Services Act?

Damit wir die Änderungen bei Meta verstehen, sollten wir uns erst einmal damit beschäftigen, was der Digital Services Act, oder kurz DSA, überhaupt ist. Kurz gesagt handelt es sich dabei um eine Verordnung der EU, dass den Usern mehr Transparenz und Entscheidungskraft über den angezeigten Content gibt.

 Gehofft wird, dass so ein besseres Verständnis für die Auswirkungen von den Plattformen auf die Gesellschaft geschaffen wird. Risiken sollen auf diese Weise minimiert und die freie Meinungsäußerung gefördert werden. Beschlossen wurde die Verordnung bereits im Oktobert 2022. 

Was bedeutet der Digital Services Act für User von Meta?

User von Meta können zukünftig frei entscheiden, ob sie ihren Content in der chronologischen Reihenfolge oder aber nach dem Algorithmus angezeigt haben wollen. Diese Optionen stehen zumindest für Stories und Reels zur Verfügung, bislang noch nicht für den Feed. 

Desweiteren werden die Suchergebnisse auf Wunsch nur noch basierend auf den eingegebenen Worten gefiltert. Persönliche Interessen und Aktivitäten in der App sind dann nicht mehr ausschlaggebend dafür, was euch angezeigt wird.

"We’re now giving our European community the option to view and discover content on Reels, Stories, Search and other parts of Facebook and Instagram that is not ranked by Meta using these systems. For example, on Facebook and Instagram, users will have the option to view Stories and Reels only from people they follow, ranked in chronological order, newest to oldest. They will also be able to view Search results based only on the words they enter, rather than personalised specifically to them based on their previous activity and personal interests."

Wer ist neben Meta noch vom Digital Services Act betroffen?

Neben Social Media Plattformen sind eine Menge an weiteren Unternehmen vom Digital Services Act betroffen. Darunter auch Internet Service Providers, Cloud Provider, Web Hosting Plattformen und Suchmaschinen. Die Verordnung gilt für Firmen mit Sitz in der EU und für alle Firmen, die sogenannte „targeting activities“ in mindestens einem Mitgliestaat betreiben.

Als weiteres Unternehmen aus dem Bereich Social Media, hat TikTok beispielsweise bereits ähnliche Schritte wie Meta eingeleitet. 

Was passiert, wenn Unternehmen sich nicht an die Verordnung halten?

Alle Unternehmen, die nicht rechtzeitig Maßnahmen implementieren können, müssen mit großen Strafen rechnen. Die EU kann bis zu 6 Prozent des jährlichen weltweiten Umsatzes einfordern. 

Bei einem globalen Umsatz von knapp 120 Milliarden USD würde dies für Meta eine Strafe von bis zu 720 Millionen Dollar bedeuten. Kein Wunder, dass laut Aussagen des Konzerns von Mark Zuckerburg knapp 1000 Mitarbeiter an einer Lösung für das Problem arbeiten.

Weitere Änderungen bei Meta

Nicht nur der optionale Algorithmus ist bald neu bei Meta. Es gibt weitere Änderungen. Welche dazu gehören haben wir hier im Überblick für euch zusammengefasst:

Meta Ad Library

Der Digital Services Act bringt uns nicht nur chronoligisch geordneten Content zurück, sondern bietet uns auch eine umfassendes Feature, dass sich Meta Ad Library nennt. Aber was genau ist das?

Die Meta Ad Library gibt es bereits seit 2018. Dort kann jeder User alle aktiven und abgeschlossenen Werbeanzeigen auf Meta Plattformen aller Unternehmen einsehen. Mit den Änderungen des Digital Services Act, müssen nun auch die Targeting Optionen offengelegt werden.

 

Research Tools bei Meta

Neben dem Ausbau der Meta Ad Library ist ein Team des US Unternehmens damit beschäftigt, neue Tools zur Recherche auf der Plattform zu entwickeln. Das Ziel dabei ist es, öffentliche Informationen in den einzelnen Apps transparenter und besser zugänglich zu machen.

Dieser Schritt dürfte uns mit vielen funktionellen Insights in Meta’s Systeme belohnen. Sehen zu können, wie und warum die Plattform manche Beiträge anderen bevorzugt, könnte dabei besonders interessant werden…

Was bedeutet der Digital Services Act für eure Marketingmaßnahmen bei Meta?

Seid ihr beruflich auf Meta tätig, sei es als Influencer oder Unternehmen? Dann solltet ihr euch diesen Abschnitt gründlich durchlesen:

Erst einmal möchten wir euch Entwarnung geben.  Das Update sollte euch nicht zu viele Probleme bereiten. Falls ihr sowieso regelmäßig und zu beliebten Uhrzeiten postet, könntet ihr sogar von der Änderung profitieren. Besonders, wenn ihr noch relativ wenige Follower habt.

Allerdings solltet ihr nicht unterschätzen, dass die Algorithmen bei Instagram und Facebook aus einem bestimmten Grund immer weiter optimiert werden. Sie funktionieren. User verbringen deutlich mehr Zeit auf der Plattform und werden mit immer mehr neuen Informationen und Accounts in Berührung gebracht, die ansonsten vielleicht nicht auf ihrem Radar gestanden hätten. 

Wollt ihr mehr über die Algorithmen bei Instagram lernen? Hier haben wir einen Artikel für euch verlinkt, der die wichtigsten Punkte zusammenfasst.

Vorteile vom Digital Services Act für Marketer

Wenn ihr wie wir professionell auf den Plattformen von Meta unterwegs seid, könnt ihr zukünftig einige neue Insights gewinnen. 

Ein großer Vorteil dürften die öffentlich zugänglichen Informationen aus der Google Ad Library sein. Ihr seht genau, was eure Konkurrenten treiben und wen sie in ihre Zielgruppe gesetzt haben. 

Solange wir nicht wissen, wie viele User ihre Algorithmen letztendlich abschalten wissen, müssen wir jedoch abwarten weitere Vorteile für euch zu identifizieren. 

 

Was hat der Digital Services Act mit Threads zu tun?

Die App Threads ist nun schon seit mehreren Wochen in vielen Teilen der Welt verfügbar und bereitet Konkurrenten X seither Kopfschmerzen. Warum können Bürger in der EU die Plattform von Meta noch nicht nutzen?

Die Antwort ist ganz klar: Die Richtlinien der App sind nicht konform mit den Regulationen der EU. Das bezieht sich auf den Digital Services Act. Derzeit arbeitet Meta laut eigenen Aussagen daran, Threads für den EU Markt umzubauen. Wie lange das allerdings noch dauert bleibt abzuwarten. 

Fazit: Auswirkungen vom Digtal Services Act

Der Digital Services Act wird Usern in der EU deutlich mehr Transparenz bei der Nutzung von Online Plattformen geben, als sie zuvor hatten. Sowohl User als auch Marketer können von den Änderungen profitieren. 

Neben den Umstellungen bei Meta, müssen auch andere große Unternehmen bald Neuerungen umsetzen oder große Geldstrafen riskieren. Es bleibt also spannend, was uns in den nächsten Monaten noch erwarten wird…

Das offizielle Statement von Meta, auf das wir uns in diesem Artikel berufen, haben wir euch hier verlinkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ann-Christin Wichmann
Ann-Christin Wichmann
Mit einer Tastatur als meinem treuen Werkzeug jongliere ich gekonnt mit Wörtern und Sätzen, um Geschichten aus dem Online Marketing zum Leben zu erwecken.
Online Marketing NINJAPIRATEN Webdesign Agentur, Social Media Agentur, E-Commerce Agentur, LinkedIn Marketing Agentur, TikTok Agentur, Low Code

Überblick

Newsletter
Digital Services Act

Noch nicht genug Informationen?

Weitere Beiträge & News zum Thema

instagram reels mehr reichweite

Instagram Reels: 5 Geheimnisse für mehr Reichweite!

Instagram Reels sind so beliebt wie nie zuvor. Täglich ziehen sie Millionen von Usern in den Bann. Ständige Neuerungen bei Meta ermöglichen derweil immer mehr Funktionen. Wie euch es glingt, eure Follower mit den Kurzvideos zu überzeugen, erfahrt ihr in unserem Blogbeitrag!

Weiterlesen »

Bereit für Veränderungen?

Gemeinsam schaffen wir die perfekte User Experience

Wir helfen Ihnen dabei eine wunderschöne Online Präsenz für Ihre Online Geschäfte zu entwickeln und steigern damit nachhaltig Ihren Traffic. Dabei ist es ganz egal, ob Sie einzigartige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Mit unserer Unterstützung fühlen sich Ihre Kunden bei Ihnen wie zuhause.