NINJAPIRATEN Blog

Online Marketing

In unserem Blog finden Sie viele nützliche Informationen rund um das Thema Online Marketing. Melden Sie sich jetzt einfach bei unserem Newsletter an und verpassen Sie keine neuen Beiträge.

Online Marketing für kleine und mittlere Unternehmen

Der Erfolg im Online Marketing ist aus Sicht vieler KMUs schwer zu erreichen. Oft fehlt es an dem nötigen Know-How, den kreativen Ideen oder es gibt schlicht keine personellen Kapazitäten. Wenn selbst Start Ups und Konzerne nicht immer up to date sind was die neuesten Trends und Strategien im Online Marketing sind, wie soll das dann ein kleiner Mittelständler neben seinem Tagesgeschäft noch stemmen? Die Antwort ist: Sich gezielt mit dem Thema auseinandersetzen und eine Strategie aufstellen, mit den richtigen Tools ist dann auch die Umsetzung nicht mehr so schwer. Wir haben 9 wichtige Punkte für den Start des Online Marketing für Sie zusammengestellt!

Übersicht verschaffen und klein anfangen

Pinterest, Instagram, mailchimp, Facebook, TikTok, LinkedIN, Google Ads, Blog Beiträge Website… Die Liste lässt sich nahezu beliebig erweitern und gefühlt kommt an jedem Tag ein neuer Trend hinzu. Deswegen ist hier die Devise: Weniger ist mehr, denn eine unstrukturierte und überhastete Herangehensweise an möglichst viele Plattformen ist einer der Hauptgründe, warum das Online Marketing scheitert. Bringen Sie zunächst Ihre Website auf Vordermann. Denn sie ist das Aushängeschild, dass Sie am individuellsten gestalten können, sich so von Ihren Mitbewerbern abzuheben. Bei der Auswahl der weiteren Kanäle analysieren Sie wo sich Ihre Kernzielgruppe aufhält und entscheiden Sie sich für 1-2 Plattformen und welchen Beitrag diese in Ihrem Online Marketing Mix spielen soll.

Der Redaktionsplan als zentraler Fahrplan

Wie bei allen Projekten ist strukturiertes Handeln auch beim Online Marketing unabdingbar, ansonsten werden Sie von der Fülle an Aufgaben und Möglichkeiten irgendwann erschlagen und ein richtiger Fortschritt ist auch nicht erkennbar. Ein Redaktionsplan ist dabei das entscheidende Element, an dem sich alles ausrichtet. Dieser beinhaltet, Kanäle, Theme und die Verantwortlichkeit für den Content. Wir haben für Sie eine Redaktionsplan Vorlage bereitgestellt, die Sie ganz einfach beispielsweise in Microsoft Excel oder Google Tabellen bearbeiten können. Sie finden die Vorlage unter diesem Link.

Content Ideen im Team sammeln

Sie haben nichts zu erzählen? Diese Ausrede lassen wir nicht gelten! Ihr Unternehmen existiert und hat eine Daseinsberechtigung, erzählen Sie warum. Welche Kernwerte vertreten Sie und warum? Was für hilfreiche Tipps können Sie Ihren Kunden und der Community mit auf den Weg geben? Was passiert hinter den Kulissen und vielleicht erzählt der eine oder andere Mitarbeiter eine Story aus dem Nähkästchen. Sammeln Sie diese Ideen und überlegen Sie was für welchen Kanal sinnvoll ist. Wichtig ist, dass Sie dabei dicht am Geschehen sind und authentisch bleiben. Führen Sie sich außerdem immer vor Augen, dass der Inhalt für Ihre Zielgruppe einen Mehrwert bietet. Stellen Sie sich deshalb immer die Frage: Würden Sie den Content gerne ansehen, den Sie bereitstellen?

Google Ads richtig nutzen

Besonders kleine Unternehmen haben oft schlechte Erfahrungen mit Google Ads gemacht. Allerdings liegt es oft daran, dass eher an der Quantität als der Qualität der Kampagnen gearbeitet worden ist. Viele Impressionen, viele Klicks und wenige Anfragen. Allerdings sind Google Anzeigen einer der effektivsten Wege der Kundengewinnung, denn sie werden nur an Personen ausgespielt, die bereits gezielt nach einem Thema, Produkt oder Dienstleistung suchen. Natürlich vorausgesetzt Ihre Keywords passen zu Ihrem Angebot, das ist viel entscheidende, als die Höhe Ihres Budgets. Überlegen Sie was jemand, der an Ihrem Angebot interessiert sein könnte in die Suchleiste eingibt? Welche Fragen hat sie oder er außerdem in diesem Zusammenhang? Welche Inhalte werden im Zusammenhang mit Ihren Angeboten gesucht? Haben Sie diese Fragen geklärt und die richtigen Keywords abgeleitet, dann können Sie Ihre Google Ads Kampagne planen und entsprechende Anzeigen erstellen, die zu Ihren Angebote führen.

Ziele definieren

Wie bei jedem guten Projekt definieren Sie Ihre Ziele S.M.A.R.T.: Specific (spezifisch), Measurable (messbar), Attainable (erreichbar), Relevant (relevant) und Time-bound (terminiert). Beziehen Sie dabei Ihr gesamtes Team mit ein, denn nur wenn alle mit an einem Strang ziehen bleibt die Motivation hoch. Teilen Sie Verantwortlichkeiten zu, sodass Ihre Teammitglieder und Mitarbeiter Ihnen zuarbeiten. Entscheidend ist auch, dass die Ergebnisse auch messbar sind und aufgezeigt werden kann, dass sich der Einsatz entsprechend lohnt.

Vorhandene Tools der Plattformen nutzen

Egal welche Kanäle bespielt werden sollen, inzwischen gibt es nahezu zu jedem Bereich ein oder mehrerer Tools, die Ihnen die Arbeit abnehmen oder erleichtern. Die meisten bieten dabei kostenlose Basic Angebote bzw. eine kostenlose Testphase, sodass Sie sorgenfrei rumprobieren können, was Ihnen einen Mehrwert liefert. Google Analytics ist mit Sicherheit das Standard-Tool bei der Analyse von Websitebesuchern und dabei komplett kostenfrei. Obwohl das Tool sehr umfangreich eingesetzt werden kann reicht es für den Anfang, wenn die Grundfunktionen verstanden worden sind und in entsprechende KPIs einfließen. Wichtige KPIs sind zum Beispiel: Tägliche Besucher, Verweildauer auf den jeweiligen Unterseiten, Quellen von denen die Besucher auf Ihre Website gekommen sind und Anzahl der Conversions, also beispielsweise ein ausgefülltes Kontaktformular. Anhand dieser KPIs können Sie recht schnell feststellen, wie sich Ihre Aktivitäten im Online Marketing auswirken.

Sichtbarkeit der Blogbeiträge durch SEO verbessern

Ein sehr unterschätztes Tool, obwohl es einen entscheidender Eckpfeiler zur Verbesserung der Google Ads Kampagnen und der Suchmaschinenoptimierung (SEO) darstellt, ist  die Google Search Console. Sie liefert die Informationen, unter welchen Suchbegriffen Ihre Homepage in der Google Suche erschienen ist und wie oft Ihre Website geklickt worden ist. Damit die Beiträge auf Ihrer Website nicht nur ein paar weitere Daten im Internet darstellen sind, sondern von Ihren potentiellen Kunden gefunden und gelesen werden, müssen diese Suchmaschinenoptimiert (SEO) sein. Das bedeutet, dass Ihr Text entsprechende Keywords und Phrasen enthält, die von Ihren potentiellen Kunden in die Google Suche eingegeben werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Table of Contents

Online Marketing Leistungen

Bereit für Veränderungen?

Gemeinsam entern wir Ihr Online Marketing

Wir helfen Ihnen dabei eine ganzheitliche Strategie für Ihr Online Marketing zu entwickeln und steigern damit nachhaltig Ihren Umsatz. Dabei ist es ganz egal, ob Sie einzigartige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Mit uns werden Sie online gefunden.