NINJAPIRATEN Blog

Online Marketing

In unserem Blog finden Sie viele nützliche Informationen rund um das Thema Online Marketing. Melden Sie sich jetzt einfach bei unserem Newsletter an und verpassen Sie keine neuen Beiträge.

7 Schritte um dein Instagram professionell zu nutzen

Wir haben einige Tipps und Tricks für dich herausgesucht. Damit wird dein Social Media Marketing garantiert zum Erfolg. Wenn du unsere Beiträge cool findest, lass doch einfach eine Newsletter Anmeldung da. Und vielen Dank fürs Lesen.

Instagram Business Profil

Wie Du einen Instagram Business Account erstellst und welche Vorteile dies mit sich bringt, müssen wir dir hoffentlich nicht mehr erklären. Falls Du hier Hilfe brauchst, schau dich gerne auf einschlägigen Seiten um – hier gibt es Hilfestellungen zu genüge.

Wir empfehlen, dass Du dir zuerst eine Facebook Business Seite erstellst um spätere Verknüpfungen zwischen deinen Seiten ohne Probleme verbinden zu können. Achte im Idealfall darauf, dass der Account, der mit deiner Facebook Business Seite und deinem Business Manager verknüpft ist, auch die Instagram Seite erstellt und diese in ein professionelles Konto umwandelt. Fehler können hier oft zu Admin-Disputes führen, welche große Zeit-Fresser darstellen und deinem Wunsch auf Instagram professionell zu wachsen im Weg stehen.

Achte daher darauf, dass zu Beginn deiner Unternehmungen deine Social Media Kanäle aufgesetzt und einsatzbereit sind – wenn alle technischen Aspekte zu deiner Zufriedenheit umgesetzt sind und die Basics stehen, kannst du dich an die eigentliche Arbeit machen.

Definiere dein Zielpublikum

Eine gute Social-Media-Strategie beginnt mit einem fundierten Verständnis deiner Zielgruppe. Recherchiere die demografischen Merkmale deiner Zielgruppe von Instagram, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wer die Plattform nutzt. Laut einem brandaktuellen Blogeintrag von SproudSocial stellen zum Beispiel die 25- bis 34-Jährigen das größte Werbe Publikum auf Instagram dar. Identifiziere die wichtigsten Kundensegmente, die sich mit deiner eigenen Zielpublikum decken, oder konzentriere dich auf bestimmte Nischen. Falls du gar nicht weißt, wie du hiermit starten sollst, kannst Du folgende kurze Schritte befolgen um deinen Zielmarkt ein wenig zu analysieren

Stelle eine Zielgruppenanalyse auf

Dies sollte schon bei der Planung deiner eigentlichen Unternehmung erfolgt sein. Zielkunden von dir und deinem Unternehmen sind auch weiterhin die Zielkunden auf Instagram und deinen anderen social Media Kanälen.

Wichtig ist hier: bringe deine eigentliche Zielgruppe in den Social-Media-Kontext ein. Prüfe die Analysen deiner anderen Social-Media-Kanäle, um zu erfahren, wer dir dort folgt. Falls du zum Beispiel schon eine gut frequentierte Facebook Business Seite betreibst, du einen Online Shop oder sonstige Vertriebskanäle nutzt oder E-mail Marketing betreibst, kannst du diese Daten nutzen, um Lookalike Audiences zu erstellen! Führe Recherchen über deine Mitbewerber durch und vergleiche, wie sich eure Zielgruppen unterscheiden.

Wenn Du weißt, wer dein Publikum ist, wird es dir auch leichter Fallen erfolgreiche Inhalte zu erstellen und Instagram ergebnisorientiert anzuwenden. Nutze die Erkenntnisse aus deiner Audience und beschäftige dich mit den Inhalten, mit denen deine Zielgruppe interagiert um deine Content Strategie zu optimieren!

Instagram Algorithmus richtig nutzen

Wie der ehemalige Manager of Product Management von Instagram in einer Konferenz mitteilte, wird sich bei Instagram im Jahr 2021 alles um Engagement, Frequenz und Kommunikation drehen. Versuche bei der Erstellung deines Instagram Contents diese Faktoren zu berücksichtigen! Eine knackige Übersicht der wichtigsten Kennzahlen findest du von uns aufbereitet hier.

All die schönen Kennzahlen bringen dir allerdings praktisch gar nichts, wenn du nicht weißt, wie du Engagement mit deinen Followern und deinem Content in deinem Feed erzeugen kannst. Großen Benefit bringt es dir, wenn der Inhalt, den du erstellst, die Leute dazu bringt, ihn zu teilen oder zu speichern.

Instagram im Jahr 2021 weiß, dass es nur eine Sekunde dauert, einen Beitrag zu mögen, aber es dauert etwas länger, sich zu entscheiden, ihn zu teilen oder in deiner Galerie zu speichern. Daher konzentriere dich auf Beiträge, die von anderen Nutzern geteilt und gespeichert werden. Erstelle professionelle, gebrandete Bilder, mit klaren und aufschlussreichen Texten, die deinem Publikum helfen oder es inspirieren. Das klingt leichter gesagt als getan, aber mit einfachen Regeln, die du befolgen musst, kommst auch du zum Erfolg! 

Finde deinen eigenen Instagram Look

Um einen gebrandeten Look zu haben und Instagram professionell zu nutzen, musst du grundlegend Regeln für deinen Instagram-Feed aufstellen. Frage dich, welche Farben du verwenden willst und was der allgemeine Vibe ist, den du und deine Unternehmung verkörpern will. Soll es nerdig, mädchenhaft, seriös oder etwas ganz anderes sein. Wichtig ist nicht wirklich wie du dich entscheidest, entscheidend ist, dass du deinem Stil treu bleibst und konsequent verfolgst!

Viele grundlegende Bearbeitungsfunktionen bietet dir Instagram selbst. Aber Achtung! Instagram-Filter waren anfangs lustig, aber erfolgreiche Vermarkter meiden sie mittlerweile, weil sie alle qualitativ deutlich erkennbar sind und den Leuten, die diese Plattform länger nutzen, fast schon retro erscheinen. Versuche in deinem Instagram Feed selbst die vorgefertigten Filter zu umgehen und nutze anfangs lieber Bearbeitungstools, um Kontrast, Helligkeit, Wärme und Sättigung anzupassen. Das kannst du zuerst auch auf deinem Smartphone mit einer Bild und Video-Bearbeitungs-App machen, die Du gerne verwendest. Auch kannst du Design-Tools wie Photoshop oder Vergleichsprodukte verwenden – die Kosten sind hier meist überschaubar, jedoch solltest Du die Zeit nicht unterschätzen, die du zum erlernen der nötigen Skills benötigst. So kannst du mit einfachen Schritten versuchen deinem Instagram Feed einen gewissen Vibe und Stimmung zu verleihen. Sobald du deine ersten Vorlagen erstellt hast, kannst du diese nutzen um kontinuierlich Inhalte für deinen Instagram-Feed zu erstellen.

Um Instagram wirklich professionell zu nutzen, solltest du dies mit Hilfe von Designern aufsetzen. Falls du noch nicht die nötigen Kapazitäten und vor allem die nötige Zeit hast um diese Aufgaben zu erledigen, helfen wir dir natürlich über unsere Agenturleistungen gerne weiter! deinem Publikum helfen oder es inspirieren.

Bilder anpassen, bevor sie gepostet werden

Einige Grundlagen für dein eigenes Social Media Marketing findest du von uns als Instagram Beitrag vorbereitet! Erstelle dir einen Redaktionsplan und versuche deine Inhalte im voraus zu planen. Dies hilft dir die Übersicht zu behalten und gibt dir eine klare Aufstellung über deinen geplanten Content, damit du Instagram professionell nutzen kannst!

Schaffe es Posts zu erstellen, die dein Publikum speichern wird! Dieser Punkt ist der kniffligste, aber er bringt dir die besten Ergebnisse. Du musst herausfinden, welche Informationen für Ihr Publikum wertvoll sind, und einen Beitrag darüber erstellen. Es kann eine Infografik, ein Meme oder eine lustige Entdeckung sein, die ihnen im täglichen Leben helfen kann. Was auch immer deine Nische ist, dein Inhalt muss frisch, informativ und lustig sein. Im Bestfall so sehr, dass der Nutzer später noch einmal auf diese Informationen zurückgreifen will! Sei nachvollziehbar, aufrichtig und einprägsam und probiere dich aus! Analysiere deinen Content und versuche mit jedem ausgespielten Bild oder Video einen nachhaltige Aussage bei deinen Followern zu hinterlassen und dich stetig zu verbessern.

Instagram Story Guideline

Da nicht nur dein Instagram Feed dich und dein Projekt widerspiegelt, ist es auch wichtig für deine Instagram Stories eine Strategie zu verfolgen! Im Story Modus unterscheiden wir grundsätzlich zwischen zwei Arten der Interaktion: passives Anschauen und aktives Teilnehmen.

Und wie du schon gelernt hast, ist es aktuell wichtig Engagement und Kommunikation zu verstärken! Wichtig ist, dass du deine Follower in deinen Content mit einbeziehst:

  • Stelle Fragen
  • Rufe dazu auf, Fragen zu stellen
  • Setze die Umfragen-Funktion sinnvoll (!) ein
  • Weise regelmäßig darauf hin, dir Direktnachrichten zu schicken
  • Greife Nachrichten deiner Follower (anonymisiert) auf und stoße einen Diskurs an

 

Setze Umfragen ein, um mit deiner Zielgruppe zu interagieren. Dies wird dir weiteren Mehrwert liefern, da du die Umfrageergebnisse auch nach Beendigung sichtbar machen kannst und für weiteren Follow-Up Content nutzen kannst. Um eine Instagram Story Umfrage zu erstellen musst du nur:

  1. Teile ein Foto oder Video in deiner Story (oder wähle „Erstellen“, um mit einem leeren Hintergrund zu arbeiten).
  2. Tippe auf das Sticker-Symbol oben am Bildschirm – es ist das lächelnde Quadrat mit einer eingefalteten Ecke.
  3. Wähle den Umfrage-Sticker aus.
  4. Gebe die Frage ein.
  5. Gebe zwei mögliche Antworten ein (eingestellt sind Ja/Nein, aber es können auch Antworten mit bis zu 24 Zeichen Länge – inklusive Emojis – eingeben werden)
  6. Lasse die Umfrage 24 Stunden lang laufen.
  7. Nicht Vergessen, die Ergebnisse zu teilen – das wollen deine Follower wissen!

Interaktion ist ein wichtiger Indikator für die Relevanz der Instagram-Präsenz und wirkt sich positiv auf die Sichtbarkeit aus. Auch kannst du in Instagram Stories noch folgende Tools nutzen, um deine Reichweite zu vergrößern:

 

  • @ Verlinkungen einfügen und weitere Personen in die Interaktion mit einbinden.
  • # Hashtags und Standort nutzen -> Deine Story erscheint so auch im Explore Modus auf Instagram unter deinem genutzten Hashtag und Standort.

Zudem kannst du deine Storys noch speichern, falls es dir wichtig ist, dass der Beitrag länger als 24h sichtbar ist. Ist dir das Themengebiet in der Story wichtig und eventuell wiederkehrend kannst du für dieses Thema ein Highlight anlegen. Zielt zum Beispiel deine Story auf die Bewerbung anderer Kanäle ab, oder auf ein spezielles Produktsortiment, eine bestimmte große PR-Aktion oder sonstiges, lohnt es sich eventuell hierfür ein neues Highlight anzulegen. Du solltest beim Aufbau deines Content auch unbedingt beachten, dass deine Werbebotschaft bzw dein vermittelter Inhalt kurz und knackig ist. Laut einer Facebook-Studie aus dem Jahr 2018 haben die wirksamsten Stories Ads nur eine durchschnittliche Szenenlänge von 2,8 Sekunden!

Auch bewegen sich Nutzer auf Mobilgeräten um 41% schneller durch Feeds als auf dem Desktop. Bei Stories vermitteln die effektivsten Marken Ihre Botschaft daher in den ersten drei Sekunden – und das im Idealfall mit einer faszinierenden und klar verständlichen Botschaft. Erstelle also deinen Content für Stories (und auch IGTV- und Reel-Videos) so, dass sie in den ersten drei Sekunden die Aufmerksamkeit deiner Zuschauer einfängt und diese zum verweilen überzeugt!

Darüber hinaus solltest du versuchen, dass deine Story Beiträge mit und ohne Ton funktionieren. 60% Aller Instagram Story Ads werden mit eingeschaltetem Ton betrachtet. Dies bedeutet für dich im Umkehrschluss, dass 40% der User diese Videos ohne Ton konsumieren. Daher wäre es von großem Vorteil, wenn deine Beiträge hier auch ohne Ton funktionieren und deine Message trotzdem vermitteln! Die technischen Daten solltest du natürlich auch immer beachten, damit deinem Erfolg auf Instagram nichts mehr im Wege steht!

 

  • Empfohlenes Bildformat: 9:16 (sämtliche Feed-Formate werden unterstützt, doch dieses Seitenverhältnis maximiert das Stories-Format)
  • Empfohlene Auflösung: 1080×1920 (Die Mindestauflösung beträgt 600×1067; eine Maximalauflösung gibt es nicht – obwohl sehr hohe Auflösungen die Upload-Zeit verlängern können)
  • Maximale Dateigröße: 30 MB für Bilder, 4 GB für Videos
  • Maximale Videodauer: 15 Sekunden (längere Videos werden aufgeteilt)
  • Maximale Videodauer für Video Ads: 120 Sekunden (beachte, dass Zuschauer sich bewusst entscheiden müssen, die Anzeige komplett zu betrachten)
  • Titel-Freiraum: Lasse oben und unten 14 % Titel-Freiraum (das heißt, dass Sie in die oberen oder unteren 250 Pixel Ihrer Story weder Text noch Logos setzen sollten, um Überschneidungen mit der App-Oberfläche zu vermeiden).

Damit du wirklich komplett versorgt bist und Instagram professionell nutzen kannst, haben wir für dich nochmal die Instagram Tipps für Einsteiger von uns verlinkt! Für weitere Fragen lasst uns gerne eure Kommentare hier oder fragt direkt bei uns an!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Table of Contents

Facebook Marketing

Bereit für Veränderungen?

Gemeinsam entern wir Ihr Online Marketing

Wir helfen Ihnen dabei eine ganzheitliche Strategie für Ihr Online Marketing zu entwickeln und steigern damit nachhaltig Ihren Umsatz. Dabei ist es ganz egal, ob Sie einzigartige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Mit uns werden Sie online gefunden.